munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Blow

You win, you lose!

blowDas Bemerkenswerteste an diesem Film ist sein Frei-sein von Moral: Wenn der schwerreiche Drogenkönig George Jung, überaus überzeugend verkörpert von Johnny Depp, seine Eltern in ihrem muffigen Häuschen in Massachusetts besucht, scheint es, als ob der Sonnenkönig eine Audienz gewährt. Egal, wie dreckig das Geld ist, dass der Sohnemann inzwischen scheffelt, für seine Mutter (Rachel Griffiths) hat er es geschafft. Er ist herausgekommen aus der endlosen Spirale von Geldknappheit und Biederkeit, die seine Jugend prägte. Regisseur Ted Demme galt in Hollywood bislang nicht eben als großes Licht, aber das könnte sich nach seinem treffsicher inszenierten Kokser-Drama "Blow" ändern. Ihm gelingt das Kunststück, einen insgesamt durchweg unsympathischen Menschen als jemanden darzustellen, mit dem man als Zuschauer mitleidet, wenn schließlich sein Lebenstraum in Stücke fliegt.

blowTed Demme zeichnet den Aufstieg und Fall des Kokaindealers George Jung nach einer von Bruce Porter verfassten Biografie akribisch nach: Wie sich Jung gleich nach der Schule in den wilden Hippie-Jahren zum äußerst geschäftstüchtigen Marihuana-Händler entwickelt und schließlich als erster Weißer persönlich mit den Kolumbianern seine Koks-Transfers abwickelt. Auf Jungs Konto gingen in den Siebziger Jahren rund 85 Prozent des gesamten Kokain-Flusses in die USA. Eigentlich kein Mensch, den man näher kennenlernen möchte, und keine Story, die man auf der Leinwand sehen will. Doch Demme schafft es, auf dem schmalen Grat zwischen moralinsaurer Anti-Drogen-Kampagne und Verherrlichung der guten alten Zeiten zu balancieren. Heraus kam einer der faszinierendsten Filme des bisherigen Kinojahres. Das liegt an Demmes Gespür für Timing und Atmosphäre, aber auch an den exzellenten Hauptdarstellern: Johnny Depp, der die bewegte Vita Jungs durch sein Spiel zu einer Studie vom Leben auf der Überholspur mit anschließender Höllenfahrt werden läßt und auch an Franka Potente, die Jungs erste, früh sterbende Freundin Barbara spielt, die in der Anfangsphase entscheidend am Aufbau von Jungs Imperium mitwirkt.

infos über den film im internet: [ getsomeblow.com ]

kinostart: 26. juli 2001

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama länge: 124 min Original: Blow Darsteller: Johnny Depp, Penélope Cruz, Franka Potente, Blow Regie: Ted Demme, Blow Drehuch: David McKenna, Nick Cassavetes, Bruce Porter, Drehjahr: 2001 FSK: 12 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Blow im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<ug>

grossartig! ich steh ja auf solche filme und bin immer noch ein fan von "scarface", aber dieser ist auch noch richtig stylish!!

sys-co
e-bert

ein tolle geschichte, doch an vielen stellen lahmt die handlung, und es baut sich kaum spannung auf!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen