munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Body Shots

Roaring 90s

kinofilm - body shotsjedes jahrzehnt hat seinen film, heißt es im trailer. so soll "body shots" nach "saturday night fever" und "breakfastclub" der film der neunziger werden. zur handlung: jane (amanda peet), whitney (emily procter), sara (tara reid) und emma (sybil temchen) bereiten sich auf die nacht der nächte vor. während sie sich schminken, erzählen sie wie sie sich ihre traummänner vorstellen. gleichzeitig sitzen auch rick (sean patrick flannery), shawn (brad row), michel (jerry o'connell) und trent (ron livingston) bei einer flasche whisky zusammen, um sich so auf den abend einzustimmen. dabei berichten sie über ihre bisherigen sexerlebinsse. wie die vier mädchen, gehen auch sie später in den angesagtesten club von ganz los angeles. dort herrscht eine überwältigende stimmung und nahezu alle gäste haben ein ziel: einen partner für die nacht zu finden. mit dem alkohol fallen sämtliche hemmungen, und schon bald finden sich die ersten paare. doch am nächsten morgen ein schock. plötzlich steht das wort "vergewaltigung" im raum. doch wer kann sich noch genau an etwas erinnern, was in dieser nacht passiert ist, um so eine anschuldigung zu halten?

kinofilm - body shotsdrehbuchautor david mckenna, der mit "american history x" großes aufsehen erregete, liebt offensichtlich kontroverse stoffe. der film trifft zwar das lebensgefühl der 90er, der film über das jahrzehnt ist er aber mit sicherheit nicht. dennoch ist es nicht uninteressant die story aus den verschiedenen sichtweisen der einzelnen darsteller zu beleuchten, gerade weil das ende offen bleibt und sich der zuschauer so sein eigenes urteil bilden muß. so wird die generation der jungen partyhunrigen schlagartig mit einem schweren vorwurf konfrontiert. die regie für das drehbuch, das mckenna bereits in seinem studium geschreiben hat, übernahm michael cristofer, der bereits einen pulitzerpreis gewann und sich als darteller ("stirb langsam") und als autor ("die hexen von eastwick") einen namen gemacht hat.

infos über den film im internet: [ www.bodyshots.de ]

kinostart: 2. märz 2000

body shots besetzung: sean patrick flannery, jerry o'connell, amanda peet, tara reid, ron livingston, emily procter, brad rowe, sybil temchen regie: michael cristofer  drehbuch: david mckenna produzent: jennifer keohane, harry colomby kamera: rodrigo garcia schnitt: eric a. sears musik: mark isham usa 1999 genre: zeitdokument verleih: kinowelt orginaltitel: body shots länge: 104min. mehr bei imdb ] <pg>

dieser film trifft meine generation ziemlich genau. doch obwohl ich mich wiedererkennen konnte ist der film leider kein ultimativer knaller!

so sind sie die jungen, reichen in l.a.. ich finde zwar die plötzliche wendung im stoff klasse, aber der rest ist doch nicht unbedingt das was die neunziger waren, oder?




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen