munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 userwertung:  Stern Stern Stern Stern Stern 

Emil und die Detektive

Der Klassiker

emil und die detektiveKinderbuchklassiker gibt es ja einige, "Emil und die Detektive" von Erich Kästner gehört auf alle Fälle dazu. Gebührend oft wurde der Roman, den mittlerweile Generationen von deutschen Kindern gelesen haben dürften, mit den Jahren auch verfilmt. Zum ersten Mal 1931 von Gerhard Lamprecht mit dem von Billy Wilder bearbeiteten Drehbuch. 1935 erschien eine britische Variante des Stoffs von Milton Rosmer, 1954 entstand mal wieder eine deutsche Fassung von Robert A. Stemmle, hervorragend besetzt mit Kurt Meisel als dem bösen Herrn Grundeis. 1963 gab es dann die gewohnt plakative Disney-Produktion von Peter Tewksbury. Nun hat sich Franziska Buch ("Die ungewisse Lage des Paradieses") daran gemacht, "Emil und die Detektive" für das neue Jahrtausend tauglich zu machen. Im Prinzip ist die Geschichte die selbe geblieben: Der zwölfjährige, aus sozial schwachen Verhältnissen stammende Emil Tischbein (hervorragend gespielt von Tobias Retzlaff) ist mit seinen Ersparnissen auf dem Weg nach Berlin, ein Unbekannter bestiehlt ihn im Zug und dank des frechen Mädchens Pony Hütchen ((Anja Sommavilla) und ihrer Berliner Kinderbande können sie den Unhold schließlich stellen.

emil und die detektiveInteressant sind bei Franziska Buchs Adaption vor allem die Dinge, die sie modernisiert oder gar weggelassen hat: Emil ist viel weniger altklug als bei Kästner, der Kinder oft wie kleine gelehrige Erwachsenen sprechen ließ – möglicherweise war das in den Dreißiger Jahren tatsächlich so. Heute funktioniert es nicht mehr, und Franziska Buch hat die Sprache der Kids behutsam auf die heutige Zeit, auf Computerspiele, HipHop-Klänge, Comics und Fernsehen zugeschnitten, ohne aber anbiedernd zu wirken. Emil lebt alleine mit seinem arbeitslosen Vater (Kai Wiesinger) in einer ostdeutschen Kleinstadt, Pony Hütchens Eltern lassen sich scheiden, Gustav ist ein Außenseiter, da er für seine chaotische Mutter den Haushalt erledigt und keine Zeit mehr zum Spielen hat, der reiche, von seinen Manager-Eltern vernachlässigte Dienstag in seinen Designerklamotten organisiert alle finanziellen Probleme mit der Kreditkarte seines Papas – die Probleme, mit denen Franziska Buch ihre Fassung bestückt, sind absolut zeitgemäß und dennoch ansprechend, kindgerecht und liebevoll-witzig verpackt. Erwachsene kommen aber auch auf ihre Kosten, und das ist bei Kinderfilmen ja doch immer wieder erwähnenswert: Jürgen Vogel als böser Taschendieb Grundeis spielt seinen Part mit einer ansteckenden Freude am deutlichen Überzeichnen und Chargieren, und auch Maria Schrader als zerstreute Mama von Gustav und Kai Wiesinger als Emils Vater sind wirklich überzeugend besetzt.

Emil und die Detektive (2000) - Trailer

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Krimi länge: 111 min Original: Emil und die Detektive Darsteller: Tobias Retzlaff, Anja Sommavilla, Jürgen Vogel, Emil und die Detektive (2000) Regie: Franziska Buch, Emil und die Detektive (2000) Drehuch: Franziska Buch, Drehjahr: 2000 FSK: oA Starttermin: 22.02.2001 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Emil und die Detektive (2000) im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<ug>

echte kindererinnerungen, aber für mich ist der streifen von 1954 immernoch das einzig ware!!

sys-co
e-bert

gut gemacht! jetzt passt der stoff endlich in die heutige zeit! der alte streifen war einfach zu altertümlich!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


userwertung:  stern stern stern stern stern 


Bisher haben 22 User eine Bewertung zu diesem Thema abgeben.

eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]


Dabei wurden zuletzt folgende Kommentare abgegeben:

 

name:Oggi
Kommentar:   Total daneben. Das Original ist absolut endklasse und der Film nur dämlich. Pony Hütchen ist Emils Cousine und hat mit der Verfolgung im Original fast nix zu tun! Emil ist im Original ja auch deshalb ein so toller Junge, weil er seine Mutter entlasten will, die sich und ihn in Heimarbeit über Wasser hält - nix Stütze und Hartzen! Alles was man aus dem Buch mitnehmen kann ist in diesem Film weg - mit Bernd d. B. sach ich mal: MIST.
Bewertung:stern 
datum:20.01.2011 18:22

 

name:pippi langstrumpf
Kommentar:   soooooooooooooooooooooooooooo geil
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:09.02.2007 09:09

 

name:John
Kommentar:   Der Fim ist super! Einfach genial! Mir gefällt er sehr weil ich gerne Kriminalfälle löse und meine Lust auf Kriminalgeschichten angeregt wird.
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:22.01.2006 19:20

 

name:Ich Roman
Kommentar:   Spannend
Bewertung:stern stern stern stern 
datum:03.01.2006 18:27

 

name:fi
Kommentar:   abfall
Bewertung:stern 
datum:18.07.2005 10:46


eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]

seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen