munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 userwertung:  Stern Stern Stern Stern Stern 

Hannibal/h1>

Having an old friend for dinner<

hannibalvor sieben jahren trieb der menschenfressende serienkiller dr. hannibal lecter (sir anthony hopkins) das letzte mal auf der leinwand sein unwesen. doch der sensationelle film "das schweigen der lämmer" der in sachen thriller völlig neue maßstäbe setzte, war bereits der zweite teil der lecter-story, nach dem film man "man hunter" von 1986, in dem noch brian cox die rolle des hannibal übernahm. nur durch einige extradollar ließ sich diesmal sir hopkins überzeugen wiederrum die hauptrolle zu übernehmen, denn das drehbuch ist weitaus blutrünstiger geraten: mason verger (kaum zu erkennen: gary oldman), millionen erbe und völlig entstelltes opfer hannibals, hat nur eines im sinn: rache! doch auch die fbi-agentin clarice starling (julianne moore) ist dem mörder erneut auf der spur, als sie von ihm persönlich einen brief erhält. verger will sie als köder einsetzen, da sie die einzige ist, die jemals persönlich mit ihm in kontakt stand. es beginnt ein blutiges katz und maus spiel, an dem sich auch ein italienischer inspektor beteiligt, der die 3 millionen dollar belohnung alleine abkassieren will, und sich so in höchste gefahr begibt.

hannibalgewiss ist es ein risiko nach einem granidosen thriller noch einen teil nachzulegen. ridley scott ist es eingegangen und es ist ihm nicht hundertprozentig gelungen. die story ist einfach nicht halb so genial aufgebaut wie im vorhergehenden teil, und er versucht sich mit mehr blutvergiessen aus der affäre zu ziehen. gut gelungen ist die spannende szenerie in florenz, die dem film den passenden rahmen gibt. und sir anthony hopkins ist, wie wäre es anders zu erwarten, die eigentliche tragende säule des werkes. seine schauspielkunst ist derart überzeugend, dass dem zuschauer schon bei seinem blossen blick in die kamera der atem stockt. julian moore, die gewiss eine würdiger ersatz für jodie foster gewesen wäre, hat leider eine derart schwache rolle bekommen, dass auch sie der fbi-agentin kaum den nötigen charakter einhauchen kann! trotzdem ist der film alles in allem ein muss für jeden cineasten. auch wenn er manchen vielleicht entäuschen mag, besser als manch anderer thriller der letzten sieben jahre ist er allemal!

kinostart: 15. februar 2000

hannibal besetzung: Sir Anthony Hopkins, Julianne Moore, Gary Oldman, Ray Liotta, Giancarlo Giannini... regie: Ridley Scott drehbuch: Steven Zaillian, David Mamet nach einem roman von Thomas Harris produzent: Dino De Laurentiis, Martha De Laurentiis schnitt: Pietro Scalia kamera: John Mathieson usa 2001 genre: thriller verleih: tobis orginaltitel: hannibal länge: 131min. mehr bei imdb ] <pg>

hat mich nicht überzeugt! vielleicht waren auch meine erwartungen zu gross, aber so sensationell war er nicht!!

sys-co
e-bert

großartig! ein spannender film und sir anthony ist eh der beste!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


userwertung:  stern stern stern stern stern 


Bisher hat 1 User eine Bewertung zu diesem Thema abgeben.

eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]


Dabei wurden zuletzt folgende Kommentare abgegeben:

 

name:Christine
Kommentar:   man kann viel über die einzelnen filme herausbekommen auch einzelheiten werden nicht verschwiegen!!
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:11.02.2007 16:31


eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]

seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen