munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 userwertung:  Stern Stern Stern Stern Stern 

Herr der Ringe - Die zwei Türme

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu binden...

herr der ringe feuerspuckend, dunkel und dem bösen näher als jeder andere fleck auf mittelerde zeigt sich die grauenvolle burg von Mordor, über dessen Gipfel sich das riesige auge von sauron zu immer größerer macht aufbaut. ringträger frodo (Elijah Wood) hat die aufgabe den ring, der in den falschen händen ganz mittelerde knechten wird, zu zerstören und in die feuerglut des schicksalberges zu werfen. so schön, so gut! ein wenig gefährlich ist das schon im ersten teil geworden, als ein paar schnucklige orks, der weißhaar-zauberer Saruman (Christopher Lee) und und noch einige größere und kleinere gestalten sich den gefährten in den weg gestellt haben. aber nix gibt's. auch der mausetot geglaubte gandalf der graue steigt aus den tiefen der abgründe als der weiße wieder herauf! mit hilfe von gollum, dem „alleinunterhalter“ gelangen die beiden hobbits frodo und sam (Sean Astin) weiter zum herrn des ringes. elb legolas, zwerg gimli, und mensch Aragorn (Viggo Mortensen) folgen wiederum zwei gekidneppten anderen hobbits und wie es. nunmal so kommt, treffen sie dabei auf noch mehr hilfebedürftige. das daraus resultierende riesengemetztel bei helms klamm übertrifft alle erwartungen.

herr der ringe mehr als nur packend versteht regiesseur peter jackson auch den zweiten teil der tolkien triologie bis zur höchsten perfektion der bisherigen filmkünste zu manövrieren. dass der streifen nicht nur was für fantasy-begeisterte ist, hat der erste teil schon bewiesen. die wunderbaren natur- und landschaftsaufnahmen lassen allerdings nach und in der materialschlacht ziehen sämtliche kinder in den krieg und alles, was auf der leinwand zu sehen ist, wird radikal niedergemäht. besonders beeindruckend konstruiert ist gollum: das fischfressende, froschartige wesen vereint nicht nur zwei persönlichkeiten in sich, die das gegenspiel von gut und böse in einem inneren bezug wiederspiegeln, sondern dessen gestaltung und äußeres ist auch einzigartig perfekt ausgearbeitet. die ausgeschmückte „liebes-anziehung“ mit rückblick auf die schöne elbenprinzessin (liv tyler) dient eher der vervollständigung der frauenquote, denn als wichtiges ergänzungsglied. wenn man die darstellung des films mal objektiv betrachtet, fließt der schmöker vor kitsch, leuchtenden, vor der aufgehenden sonne stehenden zauberern und mythischen gebrabbel nur so über. aber deshalb ist der kinobesuch auch so einzigartig, weil in dieser Fantasie-welt, der leuchtende greis auch einem selber irgendwie die erlösende rettung bringt und die elbensprache einem als die ursprache des guten vorkommt. das 18-monate werk ist sicherlich viele der lobpreisungen wert, dennoch überzeugt der zweite teil nicht so sehr, wie die erste folge. ob das an der aufgesplitteten handlung, der 45-minuten schlacht oder an der viel zu großen vorfreude liegt, die es einfach sehr, sehr schwer macht, die erwartungen zu toppen, bleibt im endeffekt gleich. umso spannender wird es dann den dritten teil im nächsten jahr erwarten zu dürfen.

kinostart: 19. dezember 2002

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Action, Fantasy länge: 180 min Original: The Lord of the Rings: The Two Towers Darsteller: Elijah Wood, Ian McKellan, Viggo Mortensen, Der Herr der Ringe: Die zwei Türme Regie: Peter Jackson, Der Herr der Ringe: Die zwei Türme Drehuch: Peter Jackson, Philippa Boyens, Drehjahr: 2002 FSK: 12 Starttermin: 19.12.2002 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Der Herr der Ringe: Die zwei Türme im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<dg>

sehr mitreißend! außerdem sollte man sich wenn, den film auf der kinoleinwand ansehn, denn besondern mattscheibentauglich ist er aufgrund der landschaftsaufnahmen nicht!

sys-co sagt: e-bert sagt:

die drei stunden armdrücken ohne pinkelpause sind anstrengend aber keine verlorene zeit!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


userwertung:  stern stern stern stern stern 


Bisher hat 1 User eine Bewertung zu diesem Thema abgeben.

eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]


Dabei wurden zuletzt folgende Kommentare abgegeben:

 

name:Ronja
Kommentar:   Wieköich der beste film der welt, mitreißend bezaubernd, tolle schauspieler, geile story eine schande ihn nicht gesehen zu haben
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:06.08.2003 17:07


eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]

seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen