munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 userwertung:  Stern Stern Stern Stern 

Krieg der Welten

Cineastischer Weltuntergang

Krieg der Welten, Kino, Kinoprorgamm, München 1898 wurde der Roman 'Krieg der Welten' von H. G. Wells veröffentlicht. Er war als Kritik an der britischen Besetzung Tasmaniens und der Ausrottung der dortigen Ureinwohner gedacht. Denn schließlich werden in dem Buch die Briten zur 'unterlegenen Rasse' und ihre Rettung vor den angreifenden Marsianern ist erniedrigend einfach. Weltbekannt wurde die Geschichte durch die Hörspieladaption von Orson Welles, die an Halloween 1938 in den USA ausgestrahlt wurde und dort ganze Landstriche in Panik versetzte. Orson Welles Trick war es, die Geschichte in New Jersey stattfinden zu lassen und als täuschend echte Radioreportage zu senden. Natürlich folgten einige mehr oder weniger bedeutende Verfilmungen und eine Fernsehserie, aber Steven Spielberg hat mit seiner Version die Latte für die 'teuerste Filmproduktion aller Zeiten' wieder ein Stück höher gelegt. Tom Cruise in der Hauptrolle spielt den alleine lebenden Dockarbeiter Ray Ferrier, der über's Wochenende seine kleine Tochter Rachel (Dakota Fanning) und seinen 17-jährigen Sohn Robbie (Justin Chatwin) von seiner Ex-Frau abgestellt bekommt, da diese ihre Eltern in Boston besucht. Und dann geht es auch schon bald los: Ein schaurig schönes Unwetter zieht über der Stadt auf und seine Blitze legen die Elektrizität der ganzen Stadt, aller Autos und aller Technik lahm. Bald darauf entsteigen dort, wo die Blitze einschlugen, gewaltige 'Dreibeine' dem Boden und pulverisieren die Menscheit mit ihren Strahlenkanonen. Jetzt funktionieren scheinbar schon wieder zumindest die Videokameras, warum weiß keiner. Nachdem Ray das erste Grauen überstanden hat, beschließt er mit seinen Kindern nach Boston zu fliehen. Glück muss man haben, aber Ray hat es offensichtlich. Er klaut dem Automechaniker von nebenan das einzige funktionierende Auto der USA und prescht hupend durch die liegengebliebenen Fahrzeuge auf dem Highway. Erklärung? Keine! Unterwegs treffen sie z.B. auf ein Fernsehteam, das mit einem voll einsatzfähigen Ü-Wagen gefilmt hat wie allen anderen der Strom ausgeht, müssen zusehen wie die Armee hilflos zum Kanonenfutter für die Aliens wird und finden bei einem Wahnsinnigen (Tim Robbins) unterschlupf. Zu diesem Zeitpunkt ist sein Sohn Robbie aber schon davongelaufen, weil er sich in einem Anfall von Patriotismus der Army anschließen wollte. Doch auf Ray uns Rachel und alle anderen sie umgebenden Menschenmassen feuern die Außerirdischen in einem infernalischen Spektakel weiterhin ihre Lasersalven und picken da und dort wieder einen einzelnen auf, um die Erde mit deren Blut zu düngen, damit die extraterrestrische Saat auch ordentlich aufgeht. Der rote Daumen sozusagen. Alles scheint dem Ende geweiht und eine Rettung ist nicht in Sicht. Doch innerhalb von 2 Minuten Film fangen die Dreibeine das taumeln an, können sich nicht mehr wehren und werden endlich besiegt. Warum? Weil sie, wie im Buch, durch die einfachsten aller Lebensformen besiegt werden: Durch die irdischen Bakterien und Viren! Schließlich stehen Ray und Rachel im Boston vor dem Haus der Familie und auch Robbie ist wieder da! Warum weiß keiner! Wenn anfangs ein Hund dabei gewesen wäre, würde der wohl jetzt auch schwanzwedelnd die Straße herunter gelaufen kommen!

Krieg der Welten, Kino, Kinoprorgamm, München Nachdem man den Film gesehen hat, stellt sich die Frage, warum bis zum Filmstart ein Presseembargo verhängt wurde, kaum noch: 'Krieg der Welten' ist eine, zugegebenermaßen großartig inszenierte, Katastrophe. Zwar sind die Spezialeffekte grandios und auch gelingt es Spielberg Spannung zu erzeugen und Phänomene wie Massenpanik und Hysterie realistisch darzustellen, aber dennoch hinkt der Film an zu vielen Stellen. Die logischen Brüche, die er sich leistet, könnten vermutlich alleine schon ein ganzes Forum dafür füllen! Zwar macht er nicht den Fehler die amerikanische Armee als Brutstätte für Helden und Befreier darzustellen, aber dennoch ist die Darstellung der Familie als Hort allen Glücks und unbezwingbaren Mini-Teams etwas überzogen. Am schlimmsten jedoch ist das Ende: Hier wird ganz abrupt die Handbremse angezogen und der vorher so rasante Film schleudert, kippt um und wird dabei innerhalb weniger Minuten so zerschmettert, dass nur noch eine Stimme aus dem Off den Zuschauern erklären kann, warum die bösen Angreifer aus dem Weltall nun doch verlieren und kotzend aus den 'Dreibeinen' flutschen (nur leider ist das hier im Gegesatz zu Tim Burtons 'Mars Attacs!' ernst gemeint). Zwar ist das im Buch auch nicht anders, aber Spielberg muss wissen, dass das im Film nicht gut gehen kann! Was ist schief gelaufen? Man könnte meinen Steven Spielberg ist nach dem völlig unnötigen Rattenschawanz-Ende von 'A.I. - Künstliche Intelligenz' die Freude vergangen, dem Zuschauer ein gekonntes Finish hinzulegen. Doch die Problematik liegt wohl eher in der knappen Produktionszeit: Steven Spielberg und auch Tom Cruise sind bereits mit anderen Aufträgen verpflichtet und so musste 'Krieg der Welten' quasi in Rekordzeit auf die Leinwand gebracht werden. Schade um den schönen Stoff, aber vielleicht kann ja irgendwann jemand, der etwas davon versteht, aus dem Rohmaterial einen richtig guten, spannenden und stimmigen Film basteln. Steven Spielberg hat es auf jeden Fall verbockt!

kinostart: 29. Juni 2005

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Action, Science-Fiction länge: 117 min Original: War of the Worlds Darsteller: Tom Cruise, Dakota Fanning, Miranda Otto, Krieg der Welten (2005) Regie: Steven Spielberg, Krieg der Welten (2005) Drehuch: David Koepp, Drehjahr: 2005 FSK: 12 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Krieg der Welten (2005) im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<pg>

Also echt! Steven schäm dich! Das kannst du doch besser! Und vor allem kann man den Film doch so nicht ins Kino bringen!

sys-co sagt: e-bert sagt:

Also die Action passt auf jeden Fall ujd die Effekte sind Klasse, der Rest hat aber das Niveau eines C-Movies!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


userwertung:  stern stern stern stern 


Bisher haben 7 User eine Bewertung zu diesem Thema abgeben.

eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]


Dabei wurden zuletzt folgende Kommentare abgegeben:

 

name:k0ol
Kommentar:   Mein Gott ist der schlecht! Gespickt mit logichen Fehlern und sentimentalem Familien Geschwaetz wird die erstklassige Vorlage verheizt. Sowas haette ich von Emmerich erwartet...
Bewertung:stern 
datum:17.08.2005 14:01

 

name:DJ Snacker
Kommentar:   Der Anfang ist verdammt gut gemacht. Technisch ist die Regie hervoragend, jedoch scheint der Filmskript etwas unduchdacht zu sein.(Wenn die Aliens so schlau sind, wie im Film dargestellt, warum cheken die nicht ab, dass auf der Erde Mikroorganismen gibt, die für die Aliens gefährlich sein könnten?Und Warum brauchen die Aliens so Teleskopaugenroboter um in den Häusern nach überlebenden zu suchen. Wäre ne einfache Wärmesensorkamera nicht vernünftiger? Man könnte ein Buch über die Mängel schreiben.) Spielberg hat schon besseres gedreht.
Bewertung:stern stern stern 
datum:12.08.2005 18:47

 

name:Cesar
Kommentar:   ist schon ganz geil aber der schluss ging mir zu schnell
Bewertung:stern stern stern stern 
datum:30.07.2005 15:18

 

name:nguweig
Kommentar:   durchschnitt :/
Bewertung:stern stern 
datum:29.07.2005 02:09

 

name:illi
Kommentar:   Der Kerl ist sooooooooooooooooooo geil
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:28.07.2005 21:26


eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]

seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen