munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Lake Placid

Loch Ness läßt grüßen

kinofilm - lake placidder weiße hai greift wieder an: nach dem unfreiwillig komischen horrorfilmchen "deep blue sea" kommt jetzt eine weitere variante des monsters aus der tiefe: am ufer eines idyllischen kleinen sees im us-bundesstaat maine wird die verstümmelte leiche eines tauchers gefunden. in dem blutigen torso steckte ein prähistorischer zahn. das ruft die zickige paläontologin kelly scott (bridget fonda) an die gestade des tümpels, wo sie auf den stoffeligen wildhüter jack wells (bill pullman) und einen exzentrischen, millionenschweren biologieprofessor (oliver platt) trifft. die ungleiche truppe gerät sich recht bald in die Haare, wie dem schuppigen seeungeheuer, das weiterhin eine blutige spur an den stränden hinterläßt, beizukommen sei. und hin und wieder taucht sogar das simpel gefertigte, schuppige etwas aus den fluten auf...

kinofilm - lake placidwas sich "halloween"-regisseur steve miner dabei gedacht hat, diese billige, gänzlich unspannende story zu verfilmen, bleibt bis zum ende unklar. für einen echten horrorfilm sind die schockeffekte zu dünn und das ungeheuer zu albern, doch zu einer echten persiflage des genres monster- oder katastrophenfilm taugt der uninspiriert umgesetzte plot trotz einiger gags auch nicht. die im waldrand auf der lauer liegende gruppe streitet sich permanent irgendwelcher nichtigkeiten wegen: das soll vermutlich zur charakterzeichnung der drei hauptfiguren dienen, erinnert aber eher an das schrille kreischen einer mädchenklasse beim wandertag. außerdem hat miner für "lake placid" ausgerechnet die zwei farblosesten darsteller als liebespaar zusammengespannt, die das amerikanische kino im augenblick so zu bieten hat: bill pullman ("während du schliefst") und bridget fonda ("ein einfacher plan") wirken so frisch, bunt und peppig wie haferschleim.

kinostart: 24. februar 2000

lake placid besetzung: bill pullman, bridget fonda, brendan gleeson, oliver platt betty white, meridith salenger, mariska hargitay, adam arkin regie: steve miner  drehbuch: david e. kelly produzent: david e. kelly, michael pressman kamera: daryn okada schnitt: marshall harvey musik: john ottman sfx: stan winston usa 1999 genre: action/monster/thriller verleih: tobis orginaltitel: lake placid länge: 79min. mehr bei imdb ] <pg>

eine sehr, sehr mittelmäßige angelegenheit. weder außerordentlich packend, noch irgendwie lustig. ein grauenhaft durchschnittlicher film!!

die größte albernheit seit dem "biest aus dem bodensee". nicht besser als eine rtl oder sat1 -weltpremiere!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen