munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Last Night

Ein beeindruckendes Regiedebüt

>> Filminfos      >> Spielplan

Joanna (Keira Knightley) und Michael Reed (Sam Worthington) sind ein Bilderbuchpaar. Die beiden leben in einem schicken Loft, sind beruflich höchst erfolgreich und scheinen sich auch nach einigen Ehejahren noch etwas zu sagen zu haben. Bis Joanna auf einer Party beobachtet, wie sich Michael mit seiner neuen Kollegin Laura (Eva Mendes) unterhält. Joanna registriert eine Vertrautheit, die sich in hohem Maße irritiert. Zuhause stellt sie den Gatten zur Rede, der beteuert seine Unschuld, und das Thema ist erledigt. Oder doch nicht? Ein winziger Zweifel bleibt, als Michael am nächsten Morgen mit eben dieser Kollegin zu einer Dienstreise aufbricht. Man sieht es an einem kleinen Zucken im Gesicht Knightleys, und an einer ebenso winzigen, beiläufigen Geste Worthingtons ist zu erkennen, dass alle von Joannas Sorgen berechtigt sind.

Der iranisch-amerikanischen Drehbuchautorin Massy Tadjedin ist mit 'Last Night' ein beeindruckendes Regiedebüt gelungen. Zwar sind manche Passagen des Buches eher geschwätzig geraten, doch die von Peter Deming großartig geführte Kamera entschädigt vollends für so manchen verbalen Leerlauf.
Denn eigentlich wären gar nicht so viele Worte notwendig gewesen: Es geht um diese prickelnde, flirrende, knappe Zeitspanne vor dem Seitensprung, um die Blicke und Gesten, die jeder der Beteiligten anders auslegt. Um Vertrauen und wo es endet. Um Liebe und wo sie beginnt.
Joanna nämlich trifft noch am selben Tag einen alten Freund wieder. Alex (Guillaume Canet), einen sympathischen Franzosen, der ihr sofort Avancen macht und sie für den Abend spontan zum Essen einlädt. Von nun an verlaufen die Handlungsstränge parallel, und man ahnt leider ziemlich bald, dass einer den Ehebruch vollziehen wird - und der andere nicht.

Diese Vorhersehbarkeit nimmt dem wunderbar fließenden Film aber nur wenig von seiner Eleganz.
Geschickt spielt Tadjedin mit den Erwartungen der Zuschauer, bricht die klar und linear geführte Geschichte immer wieder mit überraschenden Wendungen auf.
Die Regisseurin lässt den Zuschauer ganz nah an die Charaktere heran. Wie in Mike Nichols thematisch recht ähnlichem Beziehungsdrama 'Hautnah' erlebt man die Emotionen der Figuren ungefiltert mit. Es dauert etwas, ehe man sich an die gelackte Ästehtik des Films gewöhnt hat. Dann aber entwickelt 'Last Night' dank seines grandiosen Schauspielensembles eine überraschende und lang anhaltende Sogwirkung.

<uf>

Obwohl der Film teilweise recht vorhersehbar ist, ist er gut und elegant inszeniert! sys-co sagt: e-bert sagt:

Massy Tadjedin ist damit wirklich ein beeindruckendes Regiedebüt gelungen! Sehr gut!

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama länge: 93 min Original: Last Night Darsteller: Keira Knightley, Sam Worthington, Eva Mendes, Last Night (2010) Regie: Massy Tadjedin, Last Night (2010) Drehuch: Massy Tadjedin, Drehjahr: 2010 FSK: oA Starttermin: 30.12.2010 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Last Night (2010) im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen