munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Reine Formsache

Langweilige Liebe

Reine Formsache, Kino, Kinoprogramm, München Wie oft hat man das schon gesehen? Unzählige Male müssen es gewesen sein. Ein Mann und eine Frau können nicht miteinander, aber ohne einander auch nicht. Aus diesem Plot ergeben sich manchmal die hübschesten Liebesfilme, amüsantesten Komödien und spannendsten Thriller. "Reine Formsache" ist nichts davon, sondern einfach nur eine große Enttäuschung. Regisseur Ralf Hüttner, dessen "Mondscheintarif" eher zu Unrecht vom Publikum ignoriert wurde, wollte mit "Reine Formsache" eine Art zweiten Aufguss dieses ewig gleichen Liebesreigens moderner Singles in der Großstadt versuchen. Diesmal mit bekannteren Namen auf der Besetzungsliste, damit die Kinokassen endlich auch einmal für ihn klingeln. Doch auch den zum Teil sehr treffend besetzten Darstellern von Christiane Paul über Oliver Korittke bis Bastian Pastewka und Michael Gwisdek gelang es nicht, aus diesem ausgefransten, nie auf den Punkt kommenden Drehbuch einen ansprechenden Film zu zaubern.

Reine Formsache, Kino, Kinoprogramm, München Laut krachen die ungelenken Dialoge über den im Verlaufe des als "romantische Komödie" deklarierten Werkes, und man kann den Schauspielern dabei zusehen, wie sie im Verlaufe des Films immer weniger Lust finden, ihre Charaktere glaubwürdig zu gestalten. Die roh gemeißelten Figuren sind allesamt überzeichnet und ohne jede Tiefenschärfe. Das mag beim cholerischen, chronisch eifersüchtigen Barkeeper Wito (Korittke) noch komisch sein. Bei den beiden Hauptrollen wäre allerdings mehr Verve nötig gewesen, damit man ihnen das unglücklich liebende Paar abnimmt. Christiane Paul verströmt als Kellnerin Pola durch jede Pore den abgestandenen Esprit einer ältlichen Lehrerin, die alles besser kann und weiß als ihr ungezogener Schüler respektive Ex-Mann, der passionierte Roulette-Spieler Felix (Marc Hosemann). Warum der lockere Vogel diese miesepetrige Spaßbremse nach einem Seitensprung unbedingt wieder zurück haben will, bleibt bis zum Ende von "Reine Formsache" unklar. Auch die diversen romantischen Umwege, die sich Hüttner für sein Pärchen einfallen ließ, können daran nichts ändern. Sehenswert sind allein die Szenen mit Bastian Pastewka. Er darf an der Seite von Floriane Daniel einen vom Alltag frustrierten Familienvater mimen und sorgt in den wenigen Minuten seiner Auftritte für bewegenden Herzschmerz und schließlich auch anrührende Liebesschwüre. Bleiben 80 Minuten übrig, die irgendwie durchzustehen sind.

kinostart: 13. April 2006

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Komödie länge: 96 min Original: Reine Formsache Darsteller: Christiane Paul, Bastian Pastewka, Marc Hosemann, Reine Formsache Regie: Ralf Huettner, Reine Formsache Drehuch: Ralf Huettner, B. Jarzyk, Drehjahr: 2006 FSK: 6 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Reine Formsache im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<uf>

Der Film ist wirklich nicht gelungen, auch wenn mir Christiane Paul, Oliver Korritke und Bastian Pastewka ganz gut gefallen haben!

sys-co sagt: e-bert sagt:

Der Film ist weder lustig noch unterhaltend, er wirkt einfach nur angestrengt und überzogen!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen