munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Rufmord

Politsatire

rufmord, jenseits der moral, the contender Politik ist ein schmutziges Geschäft. Das wissen die Amerikaner schon lange, und auch wir mußten es in letzter Zeit öfter aufs Neue lernen. Genau darum geht es in "Rufmord Jenseits der Moral" von Rod Lurie. Mitten im Wahlkampf des demokratischen US-Präsidenten Jackson Evans stirbt dessen Vize. Vor allem, um mehr Wählerstimmen zu gewinnen, schlägt Jackson eine Frau, die aufrechte Senatorin Laine Hanson aus Ohio, für das Amt des Vizepräsidenten vor. Doch ein Untersuchungsausschuß muß erst klären, ob Laine Hansons Biographie integer genug ist für diesen Posten. In dem sitzt ausgerechnet der republikanische Kongreßabgeordnete Runyon (Gary Oldman), ihr Todfeind, der nun alle Hebel in Bewegung setzt um seine Rivalin auszuschalten und dabei nicht einmal vor einer unappetitlichen Sexgeschichte zurückschreckt.

rufmord, jenseits der moral, the contender Es wird vor allem geredet in diesem Film wer Action im Stile klassischer Politthriller wie "Die Unbestechlichen" erwartet, kann also gleich zuhause bleiben. Was "Rufmord" dennoch zu einem so überaus spannenden Spielfilm macht, ist aber vielmehr das, was zwischen den Zeilen der ausgefeilten Dialoge eigentlich gesagt wird. Regisseur Rod Lurie, seines Zeichens ehemaliger Filmkritiker, weiß offensichtlich noch recht gut, was ihn an den vergleichbaren, mit plumpen Aktionismus überladenen Hollywood-Produktionen früher gestört hat. Er setzt ganz auf die subtilen Spannungsmomente, auf die leisen Untertöne, die hier bei jedem der exzellenten Darsteller mitschwingen. So ist einer der spannendsten Momente der, als Laine Hanson den schwarzen Fleck auf Ruyons weißer Weste entdeckt und nun davor steht, dies dem Ausschuß mitzuteilen oder nicht. Seine Auseinandersetzung mit den politischen Machenschaften ist präzise, sachlich-sezierend und in manchen Momenten wunderbar satirisch. Etwas langweilig ist nur, dass Lurie seine eigene politische Überzeugung nicht etwas mehr verbergen konnte dadurch sind manche Wortgefechte zu schnell vorhersehbar.

kinostart: 27. juni 2002

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Thriller länge: 126 min Original: The Contender Darsteller: Gary Oldman, Joan Allen, Jeff Bridges, Rufmord - Jenseits der Moral Regie: Rod Lurie, Rufmord - Jenseits der Moral Drehuch: Rod Lurie, Drehjahr: 2000 FSK: 12 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Rufmord - Jenseits der Moral im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<ug>

ein sehr guter film über amerikanische politik, dem die selbstironie nicht fehlt!

sys-co sagt:
e-bert sagt:

die spannung kam bei mir nicht so an! ich fand ihn etwas langatmig!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen