munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Schwesterherz

Weg vom Fenster?

Schwesterherz, Kino, Kinoprogramm, München Sand ist der einzige Unterschied. Annes Arbeits- und Urlaubswelten unterscheiden sich nur durch den Sand, der sich im spanischen Feriendomizil Benidorm vor dem Haus, im Hotelzimmer und zwischen den Zehen von Anne und ihrer Schwester Marie ausbreitet. Der Rest ist überall die identische gelackte Oberfläche aus dem Modemagazin, viel Glas, Stahl, Beton und High Tech. Heike Makatsch, die gemeinsam mit Johanna Adorján auch das Drehbuch zu 'Schwesterherz' verfasste, dominiert als Anne diesen Film. Hyperaktiv, launisch und trotz aller zur Schau gestellten, lautstarken Souveränität immer unsicher gleitet die Mittdreißigerin, eine erfolgreiche Musikproduzentin, durch klinisch sterile Büroräume und aseptisch wirkende Wohnzimmer. Jung sein muss man in der Branche, gut aussehen und jeden Trend erfüllen, 'sonst ist man schnell weg vom Fenster', orakelt die rastlose Anne und strampelt sich unglücklich durch ihr aalglattes Leben. Der Urlaub mit der jüngeren Schwester Marie (Anna Maria Mühe), die gerade ihr Abitur bestanden hat, soll den Kopf wieder frei blasen. Funktioniert aber nicht. Erholung stellt sich kaum ein, da sich der daheim gebliebene Freund in der Fremde nicht mehr meldet, und auch im Büro kommen alle bestens ohne Annes herrische Art aus. In ihrem verzweifelten Bemühen, in jedem Augenblick großartig wirken zu müssen, erinnert Makatschs Anne an Gloria Swanson in Billy Wilders 'Boulevard der Dämmerung'. Und wie dort ist in 'Schwesterherz' die Erkenntnis für Anne schmerzlich, dass es neben ihr auch andere Götter gibt.

Schwesterherz, Kino, Kinoprogramm, MünchenDie Leider hat Regisseur Ed Herzog, mit dem Makatsch bereits 2004 'Almost Heaven' drehte, zu sehr auf seine Hauptdarstellerin gesetzt. Die übrigen Figuren bleiben reine Stichwortgeber. Auch die als Antipode sinnfällig einsetzbare Marie darf nur als Zerrspiegelbild für Anne ein paar idealistische Lebensweisheiten von sich geben. So gerät das anfangs noch dualistisch arrangierte, in entsättigten Farben unerklärlich viel Düsternis suggerierende Kammerspiel zur One-Woman-Show für Heike Makatsch. Die füllt den Part mit einem eleganten Glissando an Emotionen ganz passabel aus. Doch das redundante Drehbuch verschenkt manche mögliche Wendung des Plots, der ohnehin nicht viel Innovation bietet.

Kinostart: 06. September 2007

<uf>

Ein recht guter Film, der aber leider nicht vollends überzeugen kann. Sowohl das Drehbuch als auch die Darsteller weisen Schwächen auf.

sys-co sagt: e-bert sagt:

Ein Film der sciher nicht schlecht ist, mich aber auch nicht vom Hocker gerissen hat. Nett, aber nichts Großartiges!

Schwesterherz - Trailer

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama länge: 98 min Original: Schwesterherz Darsteller: Heike Makatsch, Anna Maria Mühe, Sebastian Urzendowsky, Schwesterherz Regie: Ed Herzog, Schwesterherz Drehuch: Heike Makatsch, Drehjahr: 2006 FSK: 12 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Schwesterherz im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen