munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

The Sixth Sense

Eine Begabung ist nicht immer ein Segen

der kleine cole sear (haley joel osment) hat ein unheimliches geheimnis. er kann tote sehen. ständig wird er von wesen aus dem jenseits aufgesucht, die ihn mit ihren schicksalen quälen und sogar körperlich angreifen. erst als der kinderpsycholge malcom crowe (bruce willis) sein vertrauen gewinnt, beginnt er seine seltsamen erlebnisse zu teilen. crowe stetzt seine ganze energie ein, um den visionen des 8-jährigen auf den grund zugehen. zuerst um frühere fehler, die er mit seinen patienten machte und die ihn immernoch nicht loslassen, wieder gut zu machen. doch schnell muß er erkennen, daß die realität, in der der kleine lebt erschütternder ist als jeder horrorfilm. doch auch seine ehe mit anna (olivia williams) steht seit einiger zeit auf dem spiel. um sie zu retten müsste er den fall abgeben und cole in eine anstalt einweisen...

m. night shyamalans "the sixth sense" war nach "episode 1" nummer zwei der erfolgreichsten filme des jahres 1999 in den usa. zurecht, denn sehr selten gibt es solche erstklassigen jenseitsschocker. sehr langsam, und damit umso erschreckender, schleicht sich das grauen ein. weit ab von albernen horrorfilmen wie "ich weiß ungefähr doch noch ein bißchen was du letzten sommer so getan hast" (oder so ähnlich) und nett gemeinten, aber völlig überschätzten filmchen wie "the blair witch project", entsteht hier echte "high suspense". das funktioniert natürlich nicht ohne ein perfektes team: so glänzt bruce willis durch gekonnte zurückhltung im vergleich zu seinen bisherigen action-filmen. der kleine haley joel osment, der schon in forrest gump zusehen war, ist mehr als überzeugend, und in den usa wird schon gemunkelt, ihn für einen oscar zu nominieren. dazu kommen die fesselnden aufnahmen von tak fujimoto, der auch schon im film "das schweigen der lämmer" drehte, die großartig zu der aufregenden psychostudie passen, und die spannung auf den gipfel treiben. das ende ist mehr als überraschend, sodaß man den film ruhig zweimal ansehen sollte.

kinostart: 30.dezember 1999

the sixth sense besetzung: bruce willis, haley joel osment, toni collette, olivia williams, trevor morgan, donnie wahlberg regie: m. night shyamalan  drehbuch: m. night shyamalan produzenten: frank marshall, kathleen kennedy, barry mendel kamera: tak fujimoto a.s.c. schnitt: andrew mondshein musik: james newton howard usa 1999 genre: thriller verleih: constantin film orginaltitel: the sixth sense länge: 106min mehr bei imdb ] <pg>

grandioser psychothriller! für mich der film des jahres! schon der trailer hat es mir eiskalt den rücken runterlaufen lassen. mehr möchte ich gar nicht verraten.

mit sicherheit das spannendste, was dieses kinojahr zu bieten hatte! seit "das schweigen der lämmer" hat mich ein film nicht mehr so gefesselt!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen