munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Twilight - Breaking Dawn

Biss zum Ende der Nacht: Teil I

>> Filminfos      >> Spielplan

Hochzeit! Leidenschaft! Flitterwochen! Heiße Liebesnächte, die solide gezimmerte Betten zerbersten lassen! Sex, dass alle Laken brennen! Der erste Teil von 'Breaking Dawn', der die Anfangskapitel von Stephenie Meyers Vampir-Werwolf-Menschlein-Liebesdreieck 'Bis(s) zum Ende der Nacht' adaptiert, müsste dem Kino-Publikum eigentlich einiges an Schauwerten bieten. Doch der Film von Bill Condon kommt absolut nicht in Schwung, was die emotionalen Momente angeht. Langatmig werden eingangs die Hochzeitsvorbereitungen von Bella (Kristen Stewart) und Edward (Robert Pattinson) abgefilmt. Mal hat dieser Angehörige Tränen in den Augen, mal zerdrückt jenes Familienmitglied ein Tränchen. Das Brautkleid von Bella soll Designerin Carolina Herrera entworfen haben. Schick sieht's aus, wie auch der Rest des Films. Doch ein paar lässige Klamotten und eine pittoreske Finca am Strand machen aus einer 'Schöner Wohnen'-Reportage noch lange keinen spannenden Film.

Das Buch (und auch das Drehbuch) wartet hier gerade noch rechtzeitig mit dem einzigen echten Clou auf: Bella ist schwanger, und das Baby wächst und wächst binnen Tagen und besitzt schon vor der Entbindung ein paar äußerst unkindliche Eigenschaften. Diesen Handlungsstrang hat Condon besser im Griff als die romantisch verbrämte erste Hälfte des Films. Der Mann weiß, wie er Melodramatik erzeugen und ein wenig Suspense angesichts des ewigen Zwists zwischen den Werwölfen und den Vampiren herbeizaubern kann. Die Auseinandersetzungen der verschiedenen Spezies inszeniert Condon glatt und routiniert, die visuellen Effekte sind besonders im Vergleich zur ersten Verfilmung der 'Twilight'-Saga wesentlich organischer in den Verlauf der Handlung integriert. Die Wölfe sehen dank der verbesserten Animation auch deutlich lebensechter aus. Der Rest sind die Teeniefilm-üblichen Ingredienzien Schmalzmusik, Weichzeichner und besinnliches Blicken in die Ferne (Bella, Jakob) oder energisches Starren auf den Kontrahenten Edward, Jakob). Wer's mag...

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Fantasy, Liebesfilm länge: 108 min Original: The Twilight Saga - Breaking Dawn: Part I Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht: Teil I Regie: Bill Condon, Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht: Teil I Drehuch: Melissa Rosenberg, Drehjahr: 2011 FSK: 12 Starttermin: 24.11.2011 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht: Teil I im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen