munichx.de - Stadtmagazin für München
Veranstaltungskalender | Kinoprogramm | Tickets | Stadtplan | Newsletter | Impressum | Werben   

entania
  Essen Trinken Tanzen Kino Konzerte Kultur Sport & Freizeit Shoppen Service
    Kinoprogramm     neu im Kino     Film-Vorschau     alle Kinos     alle Filme     Filmkritikarchiv
 

Liste aktueller Kinofilme nach Genre: Dokumentarfilm

<< zur Übersicht
 

Die Termine zum gewünschten Film bekommt ihr indem Ihr auf den jeweiligen Titel klickt.


100

Kurzinhalt: "Ü100" - acht über Hundertjährige und ihr Leben Ein Film von Dagmar Wagner. Hella 102 sitzt bei ihrer Friseurin, geht Einkaufen, absolviert ihr tägliches Fitnesstraining auf dem Balkon und weiß: "Man bleibt immer ich." Gerda 100 kann zwar nicht mehr laufen, versorgt sich dennoch selbst und macht aus allem das Schönste - solange bis für sie ein Einzelzimmer im Himmel frei wird. Erna 104 lebt schön Tag für Tag ins 105. Lebensjahr und freut sich als Fußballexpertin auf das nächste Spiel des FC Bayern. Franz 100 meint, dass nicht mehr viele Fragen offen bleiben, jünger wird er sowieso nicht mehr, nur noch schöner vielleicht. Theresia 101 verliert trotz ihrer Bettlägerigkeit nicht ihren Lebensmut: "Es geht schon noch a bisserl weiter." Ernst 102 vertreibt nachts den Einbrecher aus seinem Haus, in dem er sich noch selbst versorgt, und macht damit Schlagzeilen. Anna 103 möchte am Ende das Ansteckmikrofon als Brosche behalten und findet, dass es nun genug sei: "Ich bin reif für den Untergang", sagt sie und lacht dabei. Ruja 102 kann es nicht ertragen, wenn die Menschen schlecht gelaunt sind und will Alle aufheitern, deshalb spielt sie zu den Geschichten im Film Klavier. Nach den Gesprächen macht sich Erschöpfung breit, es wird Zeit für das nächste wohlverdiente Nickerchen. Große Gelassenheit und absolute innere Freiheit: Das gelebte Leben ist längst angenommen, nichts wird mehr auf Effizienz, Perfektion und Selbstdarstellung getrimmt. Was für eine wohltuende und fast immer heitere Gesellschaft. Doch es gibt nichts zu beschönigen: Es sind auch eingeschränkte und abhängige Leben. Aber die Helden dieses Films meistern diese Herausforderung mit viel Würde, Mut, Weisheit und Humor. In Ü100 erzählen acht über Hundertjährige von ihrer Lebenswirklichkeit. Drei von ihnen leben noch fast selbständig zu Hause, fünf von ihnen in einem Seniorenheim.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 06.04.2017 länge: 83 min Original: 100 Darsteller: Regie: Dagmar Wagner, Drehuch: Dagmar Wagner, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Bauer unser: Billige Nahrung - Teuer erkauft

Kurzinhalt: BAUER UNSER zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf Bauernhöfen zugeht. Regisseur Robert Schabus bleibt in seiner Doku vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage. BAUER UNSER ist ein sehenswerter und spannender Film, in dem deutlich wird, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Weit entfernt von rosigen Bildern einer ländlichen Idylle gibt es dennoch Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Bio-Schafzüchterin Maria Vogt eigenhändig Schafe melkt und frohlockt: "Hey, es geht ja auch ganz anders!" BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als KonsumentIn das Bekenntnis abzulegen: "Bauer unser".

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 23.03.2017 länge: 92 min Original: Bauer unser Darsteller: Regie: Robert Schabus, Drehuch: Robert Schabus, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Berlin Rebel High School

Kurzinhalt: Alex war mit Anfang 20 schon an über zehn Schulen. Nirgends hat er es lange ausgehalten, mit Disziplinzwang und der Konkurrenz unter den SchülerInnen kam er nicht klar. So ging es auch Lena, die sich in der Schule nie frei fühlte und stets gegen die Regeln des Landlebens aufbegehrte. Und für Hanil aus Aachen war Schule eine lästige und völlig sinnfreie Pflichtveranstaltung. Doch sie alle wollten stattdessen nicht nur einfach nichts machen, sondern eine Zukunft für sich reklamieren, die Spaß und Sinn macht. Sie alle sind Teil einer Klasse der Schule für Erwachsenenbildung (SFE) in Berlin. Seit 1973 besteht die SFE als basisdemokratisches Projekt: kein Direktor, keine Noten. Bezahlt werden die Lehrkräfte von den SchülerInnen, die gemeinsam über alle organisatorischen Fragen abstimmen. Damit ist die SFE extrem erfolgreich und schaffte es bis ganz nach oben in den Schulwettbewerben.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 11.05.2017 länge: 97 min Original: Berlin Rebel High School Darsteller: Regie: Alexander Kleider, Drehuch: Alexander Kleider, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Beuys (2017)

Kurzinhalt: BEUYS: Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass "Geld keine Ware sein darf". Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er - und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten. BEUYS ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume, mitreißend, provozierend und verblüffend gegenwärtig.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 18.05.2017 länge: 107 min Original: Beuys Darsteller: Regie: Andres Veiel, Drehuch: Andres Veiel, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 73 min Original: Borderland Blues Darsteller: Regie: Gudrun Gruber, Drehuch: Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Im Jahr 1938 in Jerusalem von deutsch-jüdischen Emigranten eröffnet, ist das Cafe Ta'amon zehn Jahre älter als der Staat Israel. Die Knesset, das israelische Parlament, etablierte sich 1950 in der King-George-Street schräg gegenüber, und so wurde das Ta'amon zum Treffpunkt für Politiker, Journalisten und linke Aktionsgruppen. Vor 44 Jahren zog die Knesset fort. Doch das unprätentiöse Cafe hat vier Kriege und die Konkurrenz von angesagten Lokalen in der Nachbarschaft überlebt.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 14.05.2015 länge: 90 min Original: Cafe Ta'amon, King George Street, Jerusalem Darsteller: Regie: Michael Teutsch, Drehuch: Drehjahr: 2013 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Dancing Beethoven

Kurzinhalt: Das weltberühmte Bejart-Ballett Lausanne tanzt Beethovens Neunte Symphonie. In meisterhaft gestalteten Bildern wird uns die atemberaubende Entstehungsgeschichte eines der erfolgreichsten Tanzstücke des 21. Jahrhunderts präsentiert. "Alle Menschen werden Brüder", heißt es in Schillers "Ode an die Freude", die Ludwig van Beethoven in seiner berühmten 9. Symphonie vertonte. In Maurice Bejarts Ballettfassung des großen Werkes wird diese Utopie zu getanzter Wirklichkeit. Zusammen mit dem Tokyo Ballet und dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta brachte das Bejart Ballet Lausanne 2015 eines der atemberaubendsten Tanzstücke des 20. Jahrhunderts auf die Bühne. Neun Monate lang verfolgt der Film in rauschhaften Bildern die ebenso schweißtreibenden wie leidenschaftlichen Proben bis hin zur triumphalen Aufführung des Kunstwerkes. Wir sehen Tänzern, Choreografen, Musikern aus aller Welt vereint bei der Arbeit zu und lauschen ihren Ausführungen zu Beethovens Komposition, die den ewigen Kreislauf des Lebens und die Freude am Dasein feiert.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 13.04.2017 länge: 79 min Original: Dancing Beethoven Darsteller: Regie: Arantxa Aguirre, Drehuch: Arantxa Aguirre, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Denk ich an Deutschland in der Nacht (2017)

Kurzinhalt: Fünf DJs/Musiker bei der Arbeit im Studio, im Club, auf der Bühne. Außerdem: Persönliche Reflektionen über ihren Werdegang und die weite Welt der elektronischen Musik. Dazwischen: Bilder von leeren Clubs im Tageslicht, von vollen Tanzflächen in der Nacht, von den Umgebungen der Studios, in denen die Musik entsteht, die die Nacht zum Tag macht. Das sind die Elemente, aus denen der Film besteht. Doch Romuald Karmakars Dokumentarfilm ist weit mehr als ein Porträt der DJs, Musiker und Techno-Aktivisten Sonja Moonear, Ricardo Villalobos, Roman Flügel, Move D und Ata Macias, sondern ein Film, der sich sehr grundsätzlich Musik im Allgemeinen und elektronischer Musik im Besonderen nähert. Die Gedankenflüge der DJs heben dabei oft bei ganz persönlichen Gedanken ab. Der Heidelberger Move D etwa entwickelt aus der Kindheitserinnerung an den Klang des Luftzugs unter der Tür eloquent eine ganze Kosmologie der Musik. Die Genferin Sonja Moonear erklärt mit Hilfe ihrer eigenen Erfahrungen als Clubgängerin die Länder und Generationen verbindende Kraft der elektronischen Tanzmusik – und wie der Calvinismus die musikalische Entwicklung in ihrer Heimat behindert hat. Der Frankfurter Ata Macias erinnert sich an daran, wie ihn die Musik von Kraftwerk und die Platten eines schwarzen G.I.s aus der Nachbarschaft geprägt haben - und wie sich ganz ähnlich im Großen Deutschland und die USA gegenseitig in der Entwicklung der Clubmusik beeinflusst haben. Alle Protagonisten sind schon seit den neunziger Jahren im Geschäft, mit dementsprechend weitem Horizont können sie über sich, ihre Subkultur und deren Entwicklung sprechen. Die historiographischen, soziologischen und philosophischen Höhenflüge werden geerdet durch die konkrete Arbeit an den Beats, alleine im Studio, vor den Menschenmengen auf der Tanzfläche und manchmal auch improvisierend mit anderen Musikern auf der Bühne. Regie und Schnitt lassen dabei Raum für den Zuschauer, selber Querverbindungen zu ziehen, weiterzudenken, mitzuphilosophieren.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Musikfilm Starttermin: 11.05.2017 länge: 105 min Original: Denk ich an Deutschland in der Nacht Darsteller: Regie: Romuald Karmakar, Drehuch: Romuald Karmakar, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Der Film zeichnet erstmals ein umfassendes Bild von Abschiebungen in Deutschland: Von der detaillierten Planung einer Sammelabschiebung über den nächtlichen Großeinsatz in den Unterkünften der Asylbewerber bis zu ihrer Ankunft im Heimatland und der Frage, was sie dort erwartet. Nach Monaten der Vorbereitung hatten die Regisseure Carsten Rau und Hauke Wendler, die zu diesem Thema bereits den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm "Wadim" (2011) realisierten, die Möglichkeit, in Mecklenburg-Vorpommern eine Sammelabschiebung zu filmen. Dabei wurden 200 Asylbewerber nach Albanien ausgeflogen: Hochaktuelle, bewegende, teils schockierende Bilder, die in Deutschland so noch nicht zu sehen waren. Zum Teil mit drei Kamerateams parallel gedreht, zeichnet DEPORTATION CLASS nicht nur ein präzises, sehr nüchternes Bild dieser staatlichen Zwangsmaßnahmen. Der Film gibt auch denjenigen ein Gesicht, eine Stimme und damit ihre Würde zurück, die in den Nachrichten nicht zu Wort kommen: Menschen wie Gezim, der in Deutschland auf eine bessere Zukunft für seine Kinder hoffte. Oder die Familie von Elidor und Angjela, die vor der Blutrache fliehen musste und nach der Abschiebung in Albanien ins Bodenlose stürzt.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 01.06.2017 länge: 85 min Original: Deportation Class Darsteller: Regie: Carsten Rau, Hauke Wendler, Drehuch: Carsten Rau, Hauke Wendler, Drehjahr: 2016 FSK: 12 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Der Film erzählt die Geschichte von fünf Menschen, die mit ihren besonderen Fähigkeiten auf unkonventionelle Art und Weise die Beschwerden ihrer Patienten lindern oder heilen können. Beobachtungen bei den charismatischen Heilern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lassen den Zuschauer teilhaben an der Suche nach Ursachen und der Anwendung altem Heilwissens. Mit ihrer sinnlichen und übersinnlichen Begabung therapieren sie seelische und körperliche Krankheiten, bei denen die klassische Medizin oft schon aufgegeben hat. Der Film zeigt, wie diese althergebrachten, obskur wirkenden Methoden als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin ihre Daseinsberechtigung haben.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 23.02.2017 länge: 106 min Original: Die Gabe zu heilen Darsteller: Regie: Andreas Geiger, Drehuch: Andreas Geiger, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 91 min Original: Ein Haufen Liebe Darsteller: Regie: Alina Cyranek, Drehuch: Alina Cyranek, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


El viaje - Ein Musikfilm mit Rodrigo Gonzalez

Kurzinhalt: Rodrigo Gonzalez, Bassist der deutschen Punkrock-Band "Die Ärzte", reist nach Chile auf den Spuren der Musik seiner Kindheit. 1974 floh er als Sechsjähriger mit seiner Familie vor der Militärdiktatur Augusto Pinochets nach Hamburg. Die Protestmusik der "Nueva Cancion Chilena", die Gonzalez' Kindheit auch in Deutschland weiter prägte, wurde zum Soundtrack einer ganzen Generation, die für Menschenrechte und gegen die Diktatur in Chile auf die Straßen ging. Gonzalez' Ziel ist es nun, ein Album mit den chilenischen Protestsängern der 60er und 70er Jahre und deren musikalischen Erben von heute aufzunehmen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Musikfilm Starttermin: 11.08.2016 länge: 92 min Original: El viaje - Ein Musikfilm mit Rodrigo Gonzalez Darsteller: Regie: Nahuel Lopez, Drehuch: Nahuel Lopez, Drehjahr: 2015 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Embrace - Du bist schön

Kurzinhalt: Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder bewerten und verurteilen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt wollte das nicht mehr hinnehmen. Sie postete ein ungewöhnliches Vorher/Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook und löste damit einen Begeisterungssturm aus. Durch ihren Post, der über 100 Millionen Mal in den sozialen Netzwerken angesehen wurde, rückte sie das Thema Body Image in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Gleichzeitig befreite sie sich selbst von dem ungesunden Streben nach dem "perfekten" Körper. Mit ihrem Dokumentarfilm möchte Brumfitt allen, die unter den vermeintlichen Schönheitsidealen leiden, einen Gegenentwurf vorstellen: EMBRACE! Taryn Brumfitt begibt sich auf eine Reise um den Globus, um herauszufinden, warum so viele Frauen ihren Körper nicht so mögen, wie er ist. Sie trifft auf Frauen, die ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung haben. Der Film inspiriert und verändert die Denkweise über uns und unsere Körper. Taryns Botschaft lautet: Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast! Zu den Protagonisten des Films zählt auch Nora Tschirner, die zugleich als Executive Producerin EMBRACE mitproduziert hat.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 11.05.2017 länge: 90 min Original: Embrace Darsteller: Regie: Taryn Brumfitt, Drehuch: Taryn Brumfitt, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 90 min Original: Exhibition on Screen: The Artists Garden - American Impressionism Darsteller: Regie: Phil Grabsky, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Expedition Happiness

Kurzinhalt: Von ihrer Weltreise zurück, fällt Felix Stark und seiner Freundin Selima "Mogli" Taibi die Decke auf den Kopf. Liegt das Lebensglück in einem Loft in Wedding? Wieso eigentlich ein fester Wohnsitz? Als sie im Internet einen alten Schulbus entdecken, ist sofort klar – das ist es. In Eigenarbeit entsteht zunächst ein Wohnmobil der Extraklasse, dann geht es quer durch Nordamerika, von Alaska nach Mexiko.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 04.05.2017 länge: 100 min Original: Expedition Happiness Darsteller: Regie: Felix Starck, Drehuch: Felix Starck, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Fahr ma obi am Wasser

Kurzinhalt: Der abendfüllende Kino-Dokumentarfilm zeigt das uralte Handwerk der Flößerei auf der Isar und seinem Zufluss der Loisach im bayerischen Oberland quer durch die Jahrhunderte. Die Geschichte der Flößerei und die damit verbundenen Geschichten der Holzarbeiter und Flößer aus dem Isarwinkel und dem Loisachtal werden bewegend und authentisch erzählt. So wird im Verlauf des Films deutlich, welch große Bedeutung die Flößer seit dem frühen Mittelalter für Oberbayern, München und die anderen Städte an der Isar hatten.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 11.05.2017 länge: 95 min Original: Fahr ma obi am Wasser Darsteller: Regie: Walter Steffen, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Gimme Danger

Kurzinhalt: Mitten in den 60er Jahren schlugen The Stooges mit ihrem gewaltigen und energischen Stil wie eine Bombe in die Musiklandschaft ein. Mit ihrem Mix aus Rock, Blues, R & B und Free Jazz hat die Band aus Ann Arbor, Michigan das Musikpublikum quasi überfallen und damit den Grundstein für das gelegt, was später gemeinhin als Punk und Alternative Rock bekannt wurde. Jim Jarmuschs GIMME DANGER ist die Chronik der Geschichte von The Stooges – eine der größten Geschichten des Rock'n'Roll.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 27.04.2017 länge: 108 min Original: Gimme Danger Darsteller: Regie: Jim Jarmusch, Drehuch: Jim Jarmusch, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


I Am Not Your Negro

Kurzinhalt: Der 1987 verstorbene US-amerikanische Schriftsteller James Baldwin hinterließ ein unvollendetes Manuskript, in dem er sich mit der Geschichte des Rassismus in seinem Heimatland auseinandersetzte. Breiten Raum nehmen dabei Erinnerungen an Malcolm X, Medgar Evers und Martin Luther King ein. Die Dokumentation kombiniert Baldwins Text mit historischen Filmaufnahmen, insbesondere von Aktivitäten der Bürgerrechts- und Black-Power-Bewegungen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 30.03.2017 länge: 94 min Original: I Am Not Your Negro Darsteller: Regie: Raoul Peck, Drehuch: James Baldwin, Drehjahr: 2017 FSK: 12 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Kurzinhalt: Der Dokumentarfilm zeigt einen offenen und direkten Schulalltag und wie es ist, wenn der Inklusionsanspruch auf Wirklichkeit trifft. Seit Sommer 2014 haben in Deutschland Kinder mit Unterstützungsbedarf einen Rechtsanspruch auf gemeinsamen Unterricht in den Regelschulen. Viele Förderschulen wurden daraufhin geschlossen. Der 90-minütige Dokumentarfilm begleitet zweieinhalb Jahre 5 Grundschüler mit und ohne Unterstützungsbedarf. Sie sind Teil des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister-Devries-Schule in Uedem.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 04.05.2017 länge: 95 min Original: Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft Darsteller: Regie: Thomas Binn, Drehuch: Thomas Binn, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Wo und unter welchen Bedingungen wird der größte Teil unserer Gebrauchsgegenstände heute hergestellt? Warum werfen wir vieles davon schon nach wenigen Jahren wieder auf den Müll? Können wir zu einem Ding, dem nur eine geringe Lebenserwartung vergönnt ist,noch eine respektvolle Beziehung entwickeln? KOMMEN RÜHRGERÄTE IN DEN HIMMEL? Ein abendfüllender Kino-Dokumentarfilm nähert sich diesen Fragen auf ungewöhnliche und sehr unterhaltsame Weise.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 29.09.2016 länge: 101 min Original: Kommen Rührgeräte in den Himmel? Ein Film über Nachhaltigkeit Darsteller: Regie: Gert Göhler, Reinhard Günzler, Drehuch: Reinhard Günzler, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kommunion

Kurzinhalt: Die 14-jährige Ola kümmert sich um ihren jüngeren autistischen Bruder Nikodem, der bald zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen soll. Bedingung für Letzteres ist allerdings, dass er die mündliche Prüfung besteht, deshalb lernt Ola mit ihm all das, was ein Katholik über seinen Glauben wissen sollte, und malt in den schwärzesten Farben aus, was passieren könnte, wenn er durchfällt. Mit Hilfe von Bananenscheiben wird schließlich auch geübt, wie man die Hostie richtig entgegen nimmt. Daneben kümmert sich Ola um den Haushalt und darum, dass der Vater, den es immer wieder in die Kneipe zieht, bald wieder zu Hause ist. Zur Mutter besteht nur telefonisch Kontakt, bei jedem Gespräch mit ihr versucht Ola sie zu überreden, zur Kommunionfeier von Nikodem zu kommen – mit dem Hintergedanken, dass sich die Familie dabei ja auch wieder vereinen und die Mutter dann zurück zu ihnen ziehen könnte. Im Direct Cinema-Stil gedreht, beschränkt sich KOMMUNION ganz darauf, den Lebensalltag von Ola und Nikodem zu dokumentieren. Dabei entfaltet sich das wechselvolle und intensive Verhältnis zwischen den beiden sich selbst überlassenen Jugendlichen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 04.05.2017 länge: 72 min Original: Komunia Darsteller: Regie: Anna Zame­cka, Drehuch: Anna Zame­cka, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Der Dokumentarfilm begleitet Menschen, die entschlossen sind, das Schweigen über eine der umstrittensten militärischen Maßnahmen der jüngeren Zeit zu brechen: Den geheimen Drohnenkrieg der USA. Im Zentrum des Films stehen drei Kriegsveteranen der US-Air-Force, die in unterschiedlichen Funktionen selbst an diesem Krieg beteiligt waren. Ihre Mitschuld an der Tötung Unbekannter - und möglicherweise Unschuldiger - auf weit entfernten Kriegsschauplätzen lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Schließlich gehen sie an die Öffentlichkeit - ohne Rücksicht auf mögliche Konsequenzen. Im Verlauf des Films nehmen ihre Geschichten dramatische Wendungen: so fährt eine der Protagonistinnen selbst nach Afghanistan, wo sie mit einem grauenhaften Vorfall und dessen Opfern konfrontiert wird. Doch ihre Reise bietet auch Anlass für Frieden und Versöhnung.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 18.05.2017 länge: 92 min Original: National Bird Darsteller: Regie: Sonia Kennebeck, Drehuch: Sonia Kennebeck, Drehjahr: 2016 FSK: 12 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Original Copy - Verrückt nach Kino

Kurzinhalt: Das Kino "Alfred Talkies" im Herzen Mumbais ist aus der Zeit gefallen. In dem alten Hindi-Filmpalast rattern immer noch 35mm-Kopien durch die museumsreifen Projektoren. Billige B-Pictures, in denen viel geprügelt und noch mehr geschossen wird. Ein sinkendes Schiff, auf Kurs gehalten von einer unerschrockenen Crew: Der distinguierten Chefin, die das Kino eigentlich nicht übernehmen sollte, weil sie eine Frau ist. Dem peniblen Manager, der genau weiß, was sein Publikum will. Und dem kettenrauchenden Filmplakatmaler, der im Stil alter Meister hinter der Kinoleinwand sein Atelier betreibt. Eine Mischung aus Künstler, Guru, Komödiant und Philosoph. Hier gewinnt am Ende immer noch das Gute, und die Schönheit triumphiert über das Chaos. Doch das "Alfred Talkies" ist bedroht. Filmposter werden heute auf Plastik gedruckt, luxuriöse Apartmenthochhäuser vertreiben die Zuschauer. Ein aussichtsloser Kampf, aber kein Grund aufzugeben. So ist das "Alfred Talkies" einer der letzten Orte, wo wir noch träumen können. Echtes Kino.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 09.03.2017 länge: 95 min Original: Original Copy Darsteller: Regie: Florian Heinzen-Ziob, Georg Heinzen, Drehuch: Georg Heinzen, Florian Heinzen-Ziob, Drehjahr: 2015 FSK: 6 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: min Original: Reise-Doku: England & Wales Darsteller: Regie: Drehuch: Drehjahr: FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Ein dokumentarisches Roadmovie über drei jüdische Brüder aus Italien, alle weit über 70 Jahre alt, auf der Suche nach der Höhle, die ihnen während des Krieges das Leben gerettet hat. Dabei entstehen Fragen über das Wesen von Erinnerung und Wahrheit.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 04.05.2017 länge: 72 min Original: Shalom Italia Darsteller: Regie: Tamar Tal Anati, Drehuch: Tamar Tal Anati, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 92 min Original: The True Cost Darsteller: Regie: Andrew Morgan, Drehuch: Andrew Morgan, Drehjahr: 2015 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 116 min Original: Tierra de Maria Darsteller: Regie: Juan Manuel Cotelo, Drehuch: Juan Manuel Cotelo, Drehjahr: 2013 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Tomorrow: Die Welt ist voller Lösungen

Kurzinhalt: Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Melanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift "Nature" eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 02.06.2016 länge: 118 min Original: Demain Darsteller: Regie: Cyril Dion, Drehuch: Cyril Dion, Melanie Laurent, Drehjahr: 2015 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Der Film wirft einen Blick von außen auf die Bundesrepublik Deutschland der RAF-Ära. Der französische Regisseur Jean-Gabriel Periot bietet jedoch keine einfachen Antworten oder gar Erklärungen an. Er montiert stattdessen ausschließlich Archivmaterial zu einem scharfen Kommentar über Gewalt und Geschichte. Sein Film dokumentiert den Konflikt zwischen Staat und RAF, der zugleich ein Krieg der Bilder war. Ein Krieg, der nicht nur in den Medien, sondern auch in der Filmszene hitzig diskutiert und kommentiert wurde. Périot schneidet die Positionen kunstvoll gegeneinander zu einem vielstimmigen Kaleidoskop. Darunter zahlreiche Filmzitate von Fassbinder in "Deutschland im Herbst" über Antonionis "Zabriskie Point" bis hin zu Studentenfilmen von Holger Meins und Reportagen von Ulrike Meinhof, die seitdem nie wieder gezeigt wurden.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 21.05.2015 länge: 97 min Original: Une jeunesse allemande Darsteller: Regie: Jean-Gabriel Periot, Drehuch: Jean-Gabriel Periot, Drehjahr: 2015 FSK: 12 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Wild Plants

Kurzinhalt: "Wild Plants" sind Gewächse, die sich auf brachem Land ansiedeln, scheinbar unbewohnbares Terrain in Besitz nehmen und neue Lebensräume schaffen. "Wild Plants" sind aber auch Menschen, die ihre eigenen Utopien entwerfen und zu Impulsgebern für andere werden. An vielen verstreuten Orten auf der Welt leben Menschen und wachsen Projekte, in denen sich botanischer und biographischer Wildwuchs miteinander verbinden. "Wild Plants" ist eine filmische Forschungsreise, begleitet von Fragen über das Verhältnis von Mensch und Natur.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 12.01.2017 länge: 113 min Original: Wild Plants Darsteller: Regie: Nicolas Humbert, Drehuch: Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


You

Kurzinhalt: In vielen Fussballstadien rund um die Welt singen die Fans vor dem Spiel "You’ll Never Walk Alone"; das Lied scheint eins geworden mit der Fankultur. Dabei ist im Text von Fussball eigentlich keine Rede. Stattdessen wird von einem Unwetter gesungen, in dem man den Kopf einziehen möchte, in dem die Träume sturmgepeitscht und verweht werden, tossed and blown. Und, na klar, in dem man die Hoffnung trotz allem nicht sinken lassen soll: "Walk on, walk on!" Nichts als eine Durchhalteparole in C-Dur? Der Schauspieler und bekennende Fussballfan Joachim Krol begibt sich auf die Spuren des Songs und führt durch den Film. Er spricht mit Schauspielern, Musikern und Fussballbegeisterten, unter anderem mit Jürgen Klopp und Campino, mit dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, mit Mavie Hörbiger und mit Gerry Marsden, dem Frontman der Liverpooler Band "Gerry and the Pacemakers", die "You'll Never Walk Alone" zum Nummer-Eins-Hit in Grossbritannien machte. Der Dokumentarfilm erzählt die verblüffende Karriere dieses Songs. Es ist eine lange, spannende und wunderbare Geschichte. Hans Albers tritt darin ebenso auf wie die Fussball-Legenden Lars Ricken und Norbert Dickel; die Musical-Genies Rodgers & Hammerstein geben ihr eine entscheidende Wendung; Beatles-Manager Brian Epstein und der von ihm zu Weltruhm gebrachte Mersey-Beat der 1960er Jahre klingen darin ebenso nach wie Campino und die Toten Hosen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 18.05.2017 länge: 100 min Original: You'll Never Walk Alone Darsteller: Regie: Andre Schäfer, Drehuch: Andre Schäfer, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Zwischen den Stühlen

Kurzinhalt: Um in Deutschland Lehrer zu werden, muss nach dem theoriebeladenen Studium ordnungsgemäß das Referendariat absolviert werden. Eine Feuerprobe, welche die angehenden Lehrer in eine widersprüchliche Position bringt: Sie lehren, während sie selbst noch lernen. Sie vergeben Noten, während die ihrerseits benotet werden. Zwischen Problemschülern, Elternabenden, Intrigen im Lehrerzimmer und Prüfungsängsten werden die Ideale der Anwärter auf eine harte Probe gestellt. Der Film begleitet drei von ihnen auf ihrem steinigen Weg zum Examen. Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm gibt einen einfühlsamen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Systems Schule und wirft dabei nicht zuletzt die Frage auf, in was für einer Gesellschaft wir leben wollen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 18.05.2017 länge: 106 min Original: Zwischen den Stühlen Darsteller: Regie: Jacob Schmidt, Drehuch: Jacob Schmidt, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon

 

seite weiterempfehlen

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen