munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv

Liste aktueller Kinofilme nach Genre: Dokumentarfilm

<< zur Übersicht
 

Die Termine zum gewünschten Film bekommt ihr indem Ihr auf den jeweiligen Titel klickt.


Kurzinhalt: Sie sollen für einen guten Sound sorgen, keine großen Ansprüche stellen und nach den Aufnahmen schnell nach Hause gehen. Wenn Darlene Love, Merry Clayton und ihre Kolleginnen im Studio stehen, sind sie voller Leidenschaft und Hingabe. Doch obwohl ihre Stimmen auf millionenfach verkauften Alben zu hören sind, bringt sie kaum jemand damit in Verbindung. Als Backgroundsängerinnen stehen die Künstlerinnen in der zweiten Reihe, während Namen wie Bruce Springsteen, Stevie Wonder und Sting zu Weltruhm gelangen.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Musikfilm Starttermin: 24.04.2014 länge: 91 min Original: Twenty Feet from Stardom Darsteller: Regie: Morgan Neville, Drehuch: Drehjahr: 2013 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 96 min Original: Before the Flood Darsteller: Regie: Mark Monroe, Drehuch: Fisher Stevens, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Beuys (2017)

Kurzinhalt: BEUYS: Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass "Geld keine Ware sein darf". Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er - und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten. BEUYS ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume, mitreißend, provozierend und verblüffend gegenwärtig.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 18.05.2017 länge: 107 min Original: Beuys Darsteller: Regie: Andres Veiel, Drehuch: Andres Veiel, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinfo: "Die Schnittweise des Films ist wie der Jazz, den er zeigt. Prädikat: Empfehlenswert!" (Stuttgarter Nachrichten)

Kurzinhalt: Art Blakey, Dexter Gordon, Ron Carter, Herbie Hancock, Theolonius Monk, das sind Namen, die gleichzusetzen sind mit dem Namen JAZZ. Aber wie viele kennen Alfred Lion und Frank Wolff, denen wir es verdanken, daß von diesen Jazzgiganten heute noch Aufnahmen existieren? Zwei deutsche Juden, die vor dem Naziterror in die USA emigrierten, entdeckten dort eine "Kunstform", die wenig ernst genommen wurde. Jazz! Ohne Geld und Beziehungen, kaum ein Wort englisch sprechend und nur ihrem eigenen Geschmack und Urteil vertrauend begannen sie, Aufnahmen mit praktisch unbekannten Musikern zu machen.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 16.04.1998 länge: 92 min Original: Blue Note - A Story of Modern Jazz Darsteller: Regie: Julian Benedikt, Drehuch: Julian Benedikt, Drehjahr: 1997 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 105 min Original: Cloclo und ich Darsteller: Regie: Stefano Knuchel, Drehuch: Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

Kurzinhalt: Vergiftete Böden, resistente Superunkräuter und verseuchtes Getreide sind das Resultat des zerstörerischen gentechnischen Anbaus, bei dem weltweit Millionen Tonnen von Glyphosat zum Einsatz kommen. Drei nachhaltige Projekte in Indien, Ägypten und Deutschland beweisen, dass es auch anders geht. In einer eindrücklichen Montage werden die Auswirkungen des giftgestützten Anbaus mit der heilenden Kraft der ökologischen Landwirtschaft konfrontiert. Welche Methode birgt den CODE OF SURVIVAL auf unserem Planeten?

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 01.06.2017 länge: 97 min Original: Code of Survival Darsteller: Regie: Bertram Verhaag, Drehuch: Bertram Verhaag, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Dancing Beethoven

Kurzinhalt: Das weltberühmte Bejart-Ballett Lausanne tanzt Beethovens Neunte Symphonie. In meisterhaft gestalteten Bildern wird uns die atemberaubende Entstehungsgeschichte eines der erfolgreichsten Tanzstücke des 21. Jahrhunderts präsentiert. "Alle Menschen werden Brüder", heißt es in Schillers "Ode an die Freude", die Ludwig van Beethoven in seiner berühmten 9. Symphonie vertonte. In Maurice Bejarts Ballettfassung des großen Werkes wird diese Utopie zu getanzter Wirklichkeit. Zusammen mit dem Tokyo Ballet und dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta brachte das Bejart Ballet Lausanne 2015 eines der atemberaubendsten Tanzstücke des 20. Jahrhunderts auf die Bühne. Neun Monate lang verfolgt der Film in rauschhaften Bildern die ebenso schweißtreibenden wie leidenschaftlichen Proben bis hin zur triumphalen Aufführung des Kunstwerkes. Wir sehen Tänzern, Choreografen, Musikern aus aller Welt vereint bei der Arbeit zu und lauschen ihren Ausführungen zu Beethovens Komposition, die den ewigen Kreislauf des Lebens und die Freude am Dasein feiert.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 13.04.2017 länge: 79 min Original: Dancing Beethoven Darsteller: Regie: Arantxa Aguirre, Drehuch: Arantxa Aguirre, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Biografie Dokumentarfilm Starttermin: länge: 95 min Original: Dark Star: HR Gigers Welt Darsteller: Regie: Belinda Sallin, Drehuch: Belinda Sallin, Drehjahr: 2014 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 120 min Original: Die sichere Geburt Darsteller: Regie: Carola Hauck, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Es regnet Männer. Sie kommen aus 89 Nationen und treiben auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer: Sonne, Meer, nackte Haut und viel Testosteron. Der Countdown läuft für sieben Tage Jagd nach Liebe, Glück und ewiger Jugend: das Versprechen des Traumschiffs für schwule Männer. Schon Monate vorher fiebern die Passagiere dieser Reise entgegen. Sie stählen ihre Körper, statten sich mit Push-Up-Badehosen, sexy Outfits und glamourösen Kostümen aus. Für die Männer ist die Fahrt auf dem 'Dream Boat' eine Befreiung von politischen, sozialen oder inneren Restriktionen. Tag und Nacht, Zeit und Raum verschmelzen im Rhythmus der Partymusik. Im Schwebezustand dieser traumhaften Reise werden die Protagonisten umso härter mit ihrer eigenen Realität konfrontiert. Durch die paradiesische Oberfläche scheinen grundlegende Themen ihres Lebens: die Frage nach Lebensentwürfen im Alter, Familie, der Wunsch nach Zugehörigkeit, die Suche nach Selbstakzeptanz und Liebe. Sie werden mit dem Körperkult der schwulen Community konfrontiert und spüren, dass man sich auch zwischen 3.000 potenziellen Partnern ziemlich einsam fühlen kann. So wird die Urlaubsreise für manche ganz unerwartet zur inneren Odyssee, einer Reise zum eigenen Kern.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 13.07.2017 länge: 95 min Original: Dream Boat Darsteller: Regie: Tristan Milewski, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: 16 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Dries

Kurzinhalt: Dries Van Noten, berühmt und verehrt für seine lebendigen Farben und Stoffe, gehört längst zu den ganz großen Namen der Modewelt – und das ganz ohne Werbeschaltungen, öffentliche Ausschweifungen oder ein besonders exzentrisches Erscheinungsbild. Zum ersten Mal erlaubt der flämische Mode-Künstler nun einen filmischen Einblick in die kreativen Prozesse seiner Arbeit und seine Inspirationsquellen. Ein ganzes Jahr lang begleitete Reiner Holzemer die Entstehung vier neuer Kollektionen: von der Auswahl und Gestaltung der üppigen Stoffe, die sich durch aufwendige Blumenstickereien und Prints auszeichnen, über die Kombination der Stücke zu raffinierten, einzigartigen Outfits bis hin zu den sinnlichen Modeschauen, die bereits Kult bei der Pariser Fashion Week geworden sind. In sehr persönlichen und emotionalen Bildern zeigt DRIES die Ruhe, Genauigkeit und die Neugierde, mit der Dries Van Noten seine Mode kreiert - und wie er gemeinsam mit seinem langjährigen Partner auch sein Haus und seinen Garten zu einem perfekten Kunstwerk arrangiert.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 29.06.2017 länge: 93 min Original: Dries Darsteller: Regie: Rainer Holzemer, Drehuch: Rainer Holzemer, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Embrace - Du bist schön

Kurzinhalt: Medien, Werbung und Gesellschaft geben ein Körperbild vor, nach dem wir uns selbst und andere immer wieder bewerten und verurteilen. Die australische Fotografin und dreifache Mutter Taryn Brumfitt wollte das nicht mehr hinnehmen. Sie postete ein ungewöhnliches Vorher/Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook und löste damit einen Begeisterungssturm aus. Durch ihren Post, der über 100 Millionen Mal in den sozialen Netzwerken angesehen wurde, rückte sie das Thema Body Image in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Gleichzeitig befreite sie sich selbst von dem ungesunden Streben nach dem "perfekten" Körper. Mit ihrem Dokumentarfilm möchte Brumfitt allen, die unter den vermeintlichen Schönheitsidealen leiden, einen Gegenentwurf vorstellen: EMBRACE! Taryn Brumfitt begibt sich auf eine Reise um den Globus, um herauszufinden, warum so viele Frauen ihren Körper nicht so mögen, wie er ist. Sie trifft auf Frauen, die ihre ganz eigenen Erfahrungen mit Bodyshaming und Körperwahrnehmung haben. Der Film inspiriert und verändert die Denkweise über uns und unsere Körper. Taryns Botschaft lautet: Liebe deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast! Zu den Protagonisten des Films zählt auch Nora Tschirner, die zugleich als Executive Producerin EMBRACE mitproduziert hat.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 11.05.2017 länge: 90 min Original: Embrace Darsteller: Regie: Taryn Brumfitt, Drehuch: Taryn Brumfitt, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: min Original: Exhibition on Screen: Michelangelo: Love and Death Darsteller: Regie: Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Live-Übertragung Starttermin: länge: 160 min Original: Exhibition on Screen: Vincent van Gogh - A New Way of Seeing Darsteller: Regie: Drehuch: Drehjahr: 2015 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Fahr ma obi am Wasser

Kurzinhalt: Der abendfüllende Kino-Dokumentarfilm zeigt das uralte Handwerk der Flößerei auf der Isar und seinem Zufluss der Loisach im bayerischen Oberland quer durch die Jahrhunderte. Die Geschichte der Flößerei und die damit verbundenen Geschichten der Holzarbeiter und Flößer aus dem Isarwinkel und dem Loisachtal werden bewegend und authentisch erzählt. So wird im Verlauf des Films deutlich, welch große Bedeutung die Flößer seit dem frühen Mittelalter für Oberbayern, München und die anderen Städte an der Isar hatten.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 11.05.2017 länge: 95 min Original: Fahr ma obi am Wasser Darsteller: Regie: Walter Steffen, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Ganz große Oper - Vorhang auf für eine Liebeserklärung

Kurzinhalt: Eine Hommage an die Bayerische Staatsoper: Toni Schmid nimmt das Publikum mit auf die Bühne und öffnet den Vorhang einen Spalt, um einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Was macht die Bayerische Staatsoper zur herausragenden kulturellen Institution Münchens? Und was macht den Reiz der Oper aus? Diesen Fragen geht Schmid in Gesprächen mit Nikolaus Bachler, Sir Peter Jonas, Zubin Metha und Jonas Kaufmann nach. Außerdem lässt er auch Orchestermusiker und Garderobenfrauen zu Wort kommen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 01.06.2017 länge: 92 min Original: Ganz große Oper Darsteller: Regie: Toni Schmid, Drehuch: Toni Schmid, Drehjahr: 2017 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Gaza Surf Club

Kurzinhalt: Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, zieht es zu den Stränden. Sie hat genug von Besetzung, Krieg und religiösem Fanatismus und ihre ganz eigene Art des Protests gefunden: Surfen. Der Gazastreifen ist ein schmaler Küstenstreifen zwischen Israel und Ägypten mit einem Hafen, in dem keine Schiffe mehr anlegen und einem Flughafen, der nicht mehr angeflogen wird. Kaum jemand kommt heraus, fast nichts und niemand kommt hinein. Mit ihren Surfbrettern schaffen sich die Surfer ein kleines Stück Freiheit, zwischen dem Strand und der von den Israelis kontrollierten Sechs-Meilen-Grenze. Freiheit, die ihnen keiner nehmen kann. Der Film zeigt die Träume und Hoffnungen der Jugendlichen dieser Grenzregion, in der die ältere Generation jegliche Hoffnung aufgegeben hat.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 30.03.2017 länge: 87 min Original: Gaza Surf Club Darsteller: Regie: Philip Gnadt, Mickey Yamine, Drehuch: Philip Gnadt, Mickey Yamine, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinfo: "Für Freunde und Kenner des Jazz stilistisch, optisch und akustisch ein Genuß." (Lexikon des Internationalen Films)

Kurzinhalt: Eine umfassende und sinnliche Dokumentation des Newport Jazz Festival von 1958 mit den großen Legenden des Jazz. Das Zeit- und Musikdokument vermittelt Eindrücke von der Lebenskraft des Jazz und von der ausgelassenen Stimmung des Festivals, setzt zudem Maßstäbe im Sinne des cinéma vérité, indem es durch seinen erfrischenden Zugang zum Publikum und zu den Künstlern eine Befreiung der Bilder und Stereotypen vom Hollywood-Jazz bewirkte.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 81 min Original: Jazz On a Summer's Day Darsteller: Regie: Bert Stern, Drehuch: Arnold Pearl, Albert D'Anniable, Drehjahr: 1959 FSK: 12 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Mein wunderbares West-Berlin

Kurzinhalt: Berlin ist heute die queere Hauptstadt Europas und Fluchtpunkt für nichtheterosexuelle Menschen aus aller Welt: offen, vielfältig und ziemlich partytauglich. Die Ursprünge dieses Freiheitsgefühls liegen ausgerechnet in der ehemaligen Mauerstadt West-Berlin. Fast alles, was wir heute als queere Berliner Institutionen kennen – vom Schwulen Museum über die Siegessäule, das SchwuZ und den Teddy Award bis hin zu den Aids-Hilfen – wurde bereits in West-Berlin auf den Weg gebracht. "Mein wunderbares West-Berlin" nimmt uns mit auf eine faszinierende schwule Zeitreise: in die 50er und 60er, in denen die West-Berliner zwar noch massiv unter den Einschränkungen und Verfolgungen durch § 175 zu leiden hatten, sich aber dennoch bereits eine lebendige Subkultur mit Szene-Bars und Klubs aufbauen konnten; in die 70er, jene Zeit der bahnbrechenden Emanzipationsbewegungen und gesellschaftlichen Umbrüche; und in die 80er, die geprägt waren von einer Ausdifferenzierung queerer Lebensentwürfe, aber auch den verheerenden Folgen von Aids, die Berlin so heftig trafen wie keine andere deutsche Stadt. "Mein wunderbares West-Berlin" lässt prominente und weniger prominente Protagonisten zu Wort kommen: Aktivisten und Lebenskünstler, Travestie-Stars und Museumsgründer, Filmregisseure und Clubbetreiber, Modemacher und DJs. Sie erzählen von persönlichen und gesellschaftlichen Kämpfen, erinnern sich an heimliche Blicke und rauschhaften Sex, legendäre Partys und wütende Demonstrationen, leidenschaftliche Streits und ungeahnte Bündnisse. Zusammen mit zum Teil noch nie gesehenem Archivmaterial entsteht so ein faszinierendes Panorama des schwulen West-Berlins – und von dessen gesellschaftlichen Folgen für heute. Nach "Out in Ost-Berlin" (2013, zusammen mit Andreas Strohfeldt) ist "Mein wunderbares West-Berlin" der zweite Teil von Jochen Hicks Berlin-Trilogie, deren Abschluss sich mit der Zeit nach dem Mauerfall beschäftigen wird.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 29.06.2017 länge: 98 min Original: Mein wunderbares WestBerlin Darsteller: Regie: Jochen Hick, Drehuch: Jochen Hick, Drehjahr: 2017 FSK: 16 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: min Original: Reise-Doku: Italien Darsteller: Regie: Drehuch: Drehjahr: FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: min Original: Reise-Doku: Italien Highlights Darsteller: Regie: Drehuch: Drehjahr: FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinfo: Thelonious Monk war der Pianist des Bebop. Nicht zuletzt durch sein Spiel und seine Kompositionen hat sich der Ausdruck von Jazz für immer verändert.

Kurzinhalt: Dokumentation von Charlotte Zwerin, die den Stationen des 1917 geborenen und 1982 gestorbenen schwarzen Musikers nachspürt. Zwerin kommt dabei ohne langatmige Kommentare aus dem Off aus, sie lässt die Bilder und vor allem Monk selber sprechen und agieren. Sie zeigt den manchmal kauzig wirkenden passionierten Hut- und Mützenträger bei Proben, im Studio, auf der Bühne und Backstage.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Porträt Starttermin: länge: 89 min Original: Thelonious Monk: Straight, No Chaser Darsteller: Regie: Charlotte Zwerin, Drehuch: Drehjahr: 1988 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: ber mehrere Monate hat der Regisseur Nils Strehlow mit seinem Filmteam den Münchner Künstler Martin Blumöhr, bekannt für seine großformatigen Arbeit im öffentlichen Raum, bei der Umsetzung seines 250qm großen Wandbildes Tunnelblick begleitet. Entstanden ist ein empathischer und ungewöhnlicher Film über Kunst, die ganz im Sinne der Beuys'schen sozialen Plastik im Dialog mit Passanten auf dem grauen Beton der Stadt wächst.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: min Original: Tunnelblick Darsteller: Regie: Nils Strehlow, Drehuch: Drehjahr: FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 88 min Original: Walk With Me Darsteller: Regie: Marc Francis, Max Pugh, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 125 min Original: Weit: Die Geschichte von einem Weg um die Welt Darsteller: Regie: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser, Drehuch: Drehjahr: 2017 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Whitney - Can I Be Me

Kurzinhalt: Von den renommierten Regisseuren Nick Broomfield und Rudi Dolezal kommt ein neuer Film über eine der größten Sängerinnen aller Zeiten. Whitney Houston war der Inbegriff eines Superstars, eine "American Princess", die am häufigsten ausgezeichnete Künstlerin aller Zeiten. Trotz verdienter Millionen, mehr aufeinanderfolgenden Nr.1-Hits als die Beatles und einer der größten Stimmen aller Zeiten konnte sie nie einfach sie selbst sein. Sie starb an einer Überdosis Drogen und wurde nur 48 Jahre alt. Zusammengestellt aus zumeist noch nie gesehenen Bildern und exklusiven Aufnahmen erzählt die Musikdokumentation Whitney Houstons unglaubliche und ergreifende Lebensgeschichte aus der Sicht derer, die ihr am nächsten standen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Biografie Dokumentarfilm Musikfilm Starttermin: 08.06.2017 länge: 105 min Original: Whitney - Can I Be Me Darsteller: Regie: Nick Broomfield, Rudi Dolezal, Drehuch: Nick Broomfield, Rudi Dolezal, Drehjahr: 2017 FSK: 6 Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Kurzinhalt: Kris und Michał driften durch Warschau, tanzen mit den schönsten Mädchen. Summer of Love reloaded. Poesie und Theorie – wie weit geht Freundschaft? Eine Frage, eine Begegnung, cooler Elektrosound. Mit Mitte zwanzig ist ein verlorenes Wochenende nie ein verlorenes Wochenende.

>> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: länge: 100 min Original: Wszystkie nieprzespane noce Darsteller: Regie: Michal Marczak, Drehuch: Michal Marczak, Katarzyna Szczerba, Drehjahr: 2016 FSK: Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon


Zwischen den Stühlen

Kurzinhalt: Um in Deutschland Lehrer zu werden, muss nach dem theoriebeladenen Studium ordnungsgemäß das Referendariat absolviert werden. Eine Feuerprobe, welche die angehenden Lehrer in eine widersprüchliche Position bringt: Sie lehren, während sie selbst noch lernen. Sie vergeben Noten, während die ihrerseits benotet werden. Zwischen Problemschülern, Elternabenden, Intrigen im Lehrerzimmer und Prüfungsängsten werden die Ideale der Anwärter auf eine harte Probe gestellt. Der Film begleitet drei von ihnen auf ihrem steinigen Weg zum Examen. Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm gibt einen einfühlsamen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Systems Schule und wirft dabei nicht zuletzt die Frage auf, in was für einer Gesellschaft wir leben wollen.

>> Trailer       >> Bilder       >> Spielplan

Genre: Dokumentarfilm Starttermin: 18.05.2017 länge: 106 min Original: Zwischen den Stühlen Darsteller: Regie: Jacob Schmidt, Drehuch: Jacob Schmidt, Drehjahr: 2016 FSK: oA Soundtrack, Bücher... gibt's bei amazon

 



  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen