munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Agata und der Sturm

Elektrisierende Liebe

Agata und der Sturm, Kino, Kinoprorgamm, München „Die Welt ist erfüllt von dir. Alle Wege führen zu dir.“ Derlei wunderbare Liebesgeständnisse hört Agata (Licia Maglietta) jeden Tag. Da steht sie in ihrem kleinen Buchladen und lässt sich von ihrem Verehrer und eifrigsten Kunden Nico (Claudio Santamaria) mit Blumen, Präsenten und Worten liebkosen. Mehr geschieht allerdings nicht, denn Agata ist eine Frau in den besten Jahren, wie man so schön sagt – und ihr heißblütiger Romeo ist deutlich jünger. Wie sehr Nico seine Agata aber entgegen ihres beharrlichen Sträubens unter Strom setzt, zeigt sich andernorts: Sobald Agata einen Raum betritt, brennen die Glühbirnen durch und die Sicherungen geben den Geist auf. Das ergibt eine Menge Turbulenzen, und auch Agatas Bruder Gustavo (Emilio Solfrizzi) bringt Unruhe in die Familie.

Agata und der Sturm, Kino, Kinoprorgamm, München Der italienische Regisseur und Drehbuchautor hat sich nach seinem jüngsten Ausflug ins düstere Melodram („Brenne im Wind“) wieder der leicht bekömmlicheren Muse zugewandt. Seine betriebsame romantische Komödie „Agata und der Sturm“ knüpft direkt an „Brot und Tulpen“, seinen letzten wirklich großen Erfolg aus dem Jahr 2000 an. Dasselbe Schauspielerensemble, die gleiche Kameraführung – und die identische, immer ein wenig überzuckerte Ästhetik. Das bedeutet verlässliche Unterhaltung auf solidem Niveau – aber auch ein stetes Déja-vu. War Licia Maglietta in „Brot und Tulpen“ noch die Ehefrau, die man an der Autobahnraststätte sitzen lässt, gibt sie hier einmal mehr die reife Frau im Blümchenkleid, die plötzlich erkennt, dass ihre schönsten Jahre noch lange nicht vorbei sind. Doch wo „Brot und Tulpen“ charmante Lebensweisheiten einstreute, herrscht in „Agata und der Sturm“, bedingt durch den platten Drehbucheinfall der buchstäblich elektrisierenden Hauptdarstellerin, mitunter die pure Hektik. Da geht dann alles im wüsten Staccato durcheinander, jeder schreit, schimpft oder jammert. Nur leider stimmt das Timing nicht. Diese Art von Komik hat man schon besser arrangiert gesehen – bei Louis de Funes.

infos über den film im internet: [ agata-und-der-sturm.de ]

kinostart: 23. dezember 2004

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Liebeskomödie länge: 125 min Original: Agata e la tempesta Darsteller: Licia Maglietta, Giuseppe Battiston, Emilio Solfrizzi, Agata und der Sturm Regie: Silvio Soldini, Agata und der Sturm Drehuch: Doriana Leondeff, Francesco Piccolo, Drehjahr: 2004 FSK: oA Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Agata und der Sturm im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<uf>

Eine recht nette italienische Komödie, in der aber leider nicht jeder Gag aufgeht!

sys-co sagt: e-bert sagt:

Die dünne Geschichte ist recht schnell ausgereizt, und es gelingt Silvio Soldini nicht mehr herauszuholen!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen