munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Barbara

Ausreiseantrag

>> Filminfos      >> Spielplan

Einen Ausreiseantrag hat sie gestellt. Weil sie zu ihrem Freund (Mark Waschke) in den Westen möchte. Grund genug, die Ärztin Barbara (Nina Hoss) von der Berliner Charité in ein Mecklenburger Provinzkrankenhaus zu versetzen und unter ständiger Stasi-Beobachtung zu halten. Deren Wille, die DDR zu verlassen, wird dadurch noch unbedingter. Mit einem verbissenen Gesichtsausdruck schreitet Barbara von nun an über die ungeteerten Straßen, misstrauisch gegenüber jedem und zäh an ihren Zukunftsvisionen klebend. Westzigaretten rauchend und ein rotes Schminkköfferchen schwenkend erregt Barbara in diesem Sommer 1980 von der ersten Minute an überall Aufsehen. Doch in Diktaturen sind lange Blicke nicht immer freundlich gemeint. Gilt das Interesse des Kollegen (Ronald Zehrfeld) wirklich ihr oder nur der potentiellen Republikflüchtigen?
Christian Petzold hat mit seinem bei den Filmfestspielen in Berlin doppelt Bären-prämierten 'Barbara' quasi einen Gegenentwurf zu Florian Henckel von Donnersmarcks 'Das Leben der Anderen' gedreht. Zwar befasst sich der gebürtige Nordrhein-Westfale Petzold ebenfalls als Wessi mit den Lebensumständen im Arbeiter- und Bauernparadies. Aber Petzold bleibt seinem Lieblingsthema treu: 'Barbara' erzählt von Menschen im Wartezustand, von Leuten, die sich täglich 24 Stunden durch ein Provisorium atmen und darauf hoffen, dass ihr Leben endlich beginnt.

Auch in der Wahl der Mittel ist Petzold, Vertreter der betont puristisch inszenierenden 'Berliner Schule', erwartbar reduzierter. Kein Wort, keine Geste, kein Kameraschwenk ist zuviel, keine Szene zu lang. Gerade der sorgfältigen Bildsprache kommt angesichts der rudimentären Dialoge eine hohe Bedeutung zu. 'Barbara' ist ein typischer Petzold-Film, mit fest umrissenem Thema, klaren Bildern und einer großartigen Leistung des treffend besetzten Ensembles. Der Film stellt aber auch eine markante Weiterentwicklung dar. Nicht nur, weil Petzold sich erstmals mit einem historischen Thema auseinandersetzt. 'Barbara' ist trotz aller Spannung und Systemkritik auch und in erster Linie ein Liebesfilm, Petzolds erster richtiger Liebesfilm überhaupt. Wie sich nach einem kühlen Auftakt die Leinwand in jeder Einstellung mit mehr Wärme zu füllen scheint, das konnte in dieser subtilen Eleganz hierzulande vermutlich nur einer hinkriegen.

<uf>

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama länge: 108 min Original: Barbara Darsteller: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock, Barbara (2012) Regie: Christian Petzold, Barbara (2012) Drehuch: Hans Fromm, Drehjahr: 2012 FSK: 6 Starttermin: 08.03.2012 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Barbara (2012) im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen