munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 userwertung:  Stern Stern Stern Stern Stern 

Das Meer in mir

Schicksal und Erlösung

Das Meer in mir, Kino, Kinoprorgamm, München In „The Others“ hat der großartige spanische Regisseur Alejandro Amenábar seine Hauptdarstellerin Nicole Kidman ins Reich der Untoten verfolgt. Hier beobachtet man nun unter Amenábars Anleitung einen vom Hals ab querschnittsgelähmten Mann dabei, wie er sterben und endlich ins Reich der Toten wechseln möchte. Ein Film, in dem die zentrale Figur nur um Bett liegt, sich nicht bewegen kann und ständig ausführlich von den verschiedenen Varianten der Sterbehilfe spricht, kann nur ein melancholisches bis depressives Rührstück werden. Denkt man. Aber Amenábar hat nicht zu Unrecht am Sonntag den Oscar für den besten ausländischen Film eingesteckt. Sein „Das Meer in mir“ sprengt mit seinem Mut, seiner Energie, seinem unbändigen Lebenswillen und seiner ungeschminkten Radikalität alle bisher da gewesenen Möglichkeiten, wie man sich einem so heiklen Thema wie der neuzeitlichen Euthanasie nähern kann. Ramón, genial verkörpert von Javier Bardem, träumt vom Meer. Jeden Abend vor dem Einschlafen und in jeder Minute, in der es ihm schlecht geht. Seit einem Badeunfall vor 27 Jahren ist der Galizier ans Bett gefesselt. Nur seine Gedanken sind noch frei und fliegen über die grünen Hügel und schroffen Felsformationen bis hin zum Strand, zum glitzernden Meer.

Das Meer in mir, Kino, Kinoprorgamm, München Immer hin zu jenem Ort, an dem das Schicksal ihn so unerbittlich gegriffen hatte. Ein Moment der Unachtsamkeit, der Prahlerei vor einer jungen Frau am Strand, und schon war Ramóns Leben nicht mehr hell, schön und voller Zukunft, sondern düster, trübe und nur noch mit Erinnerungen an bessere Zeiten ausgestopft. Das soll sich ändern, beschließt der Mann eines Tages. Und klagt vor Gericht auf sein Recht auf den selbst bestimmten Tod. „Das Meer in mir“ basiert auf einem authentischen Fall, der in den Neunziger Jahren in ganz Spanien Tagesgespräch war. Amenábar hat daraus ein hochsensibles, beklemmend intensives Melodram rund um einen Menschen geschaffen, der Schreckliches durchleiden musste, seine Würde schon lange verloren hat und nur noch sterben will – und trotzdem alle Personen um sich herum mit neuem Lebensmut versorgt. Ganz eng hat Amenábar seinen Spielfilm um seine Hauptfigur herum angelegt. Und dank des hervorragenden Javier Bardem ist aus diesem Wagnis, in kühlen, nüchternen Farben eine unfassbare Lebenstragödie darzustellen, ein wunderbarer, warmherziger Film mit unglaublichem Nachhall geworden. Voller Wahrhaftigkeit, abseits von allem Kitsch, scheinheiliger Moral und jeder Dramatik bildet Amenábar die großen Dinge des Lebens ab: Liebe, Freundschaft, Sanftmut, Zuneigung, Freude und Trauer. „Das Meer in mir“ ist kein banal-sentimentales Märchen. Und auch keine unrealistische, euphemistische „Propaganda für Euthanasie“ wie die Deutsche Hospiz-Stiftung behauptet. Sondern eine aufwühlende Liebesgeschichte zwischen einem Schwerkranken – und dem Leben.

kinostart: 10. März 2005

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama länge: 119 min Original: Mar adentro Darsteller: Javier Bardem, Belén Rueda, Mabel Rivera, Das Meer in mir Regie: Alejandro Amenábar, Das Meer in mir Drehuch: Alejandro Amenábar, Drehjahr: 2004 FSK: 12 Starttermin: 10.03.2005 Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Das Meer in mir im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<uf>

Ein großartiger Film über ein Thema, das angesprochen werden muss! Großes, lehrreiches Kino mit viel Gefühl aber ohne Pathos!

sys-co sagt: e-bert sagt:

Die Geschichte ist tragisch und faszinierend zugleich! Doch trotz der recht positiven Sichtweise nichts für Leute, die reine Unterhaltung suchen!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


userwertung:  stern stern stern stern stern 


Bisher haben 2 User eine Bewertung zu diesem Thema abgeben.

eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]


Dabei wurden zuletzt folgende Kommentare abgegeben:

 

name:BORJA
Kommentar:   SPANISCH QUALITÄT
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:28.03.2005 13:37

 

name:Julia Schmidt
Kommentar:   Kaum zu glauben,dass man einen Film über das Sterben machen kann,der so voller Leben ist!Auch dank des großartigen Javier Bardem,der weder viel Text noch Bewegung braucht,um eine Leinwand zu füllen. Ein Film,der im Kopf hängen bleibt...
Bewertung:stern stern stern stern stern 
datum:20.03.2005 15:12


eigene Bewertung abgeben ] [ alle Bewertungen anzeigen ]

seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen