oprogramm
munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

Roter Drache

Folge null der Lecter-Reihe

Roter Drache 3 jahre nachdem fbi-agent will graham (edward norton) den psychiater dr. hannibal lecter (anthony hobkins) ins gefängnis gebracht hat, meldet sich ein befreundeter kollege von damals wieder und ersucht ihn um seine hilfe, dem fbi bei der aufdeckeung einer neuen mordserie zu helfen. will soll das verhalten des Serienmörders (Ralph Fiennes) analysieren.
zwei familien sind ermordet worden und beim nächsten vollmond wird es aller wahrscheinlichkeit nach wieder eine blutiges ereigniss geben! will fliegt zu den orten der greultaten und nimmt die suche auf. mit der hilfe von hannibal lecter versucht er an das psychologische profil des täters kommen. hannibal hat aber trotz aller abschirmung und allen luxusentzuges ebenfalls heimlichen kontakt zum "roten drachen" und treibt sein spiel mit will und dem tätowierten täter. der Serienmörder zeigt sich indes hin und her gerissen zwischen einer frau, für die er erstmals in seinem leben etwas empfindet und den "anweisungen", die er von dem "roten Drachen" bekommt. aber lecters rache an will und seinem familienglück ist noch nicht vorbei.

Roter Drachenoch vor den beiden anschlußteilen "das schweigen der lämmer" und "hannibal" schrieb der autor thomas harris den roman "roter Drache". anthony hopkins fasziniert auch diesesmal wieder mit schauspielerischen feinheiten, für die er auch schon den letzten oskar erhielt. edward norton erfüllt die an ihn gerichteten herausforderungen bei dieser rolle ebenfalls hervorragend und seine vielseitigkeit in bezug auf seine unterschiedllichen charaktere hebt ihn gegenüber manch anderen seiner schauspielkollegen hervor. insgesamt ist die spannung von anfang bis ende durchgehend gegeben und auch wenn manche mittleren teile im nachhinein in wenig lang erscheinen, versinkt man während des handlungsaufbaus immer tiefer in seinen kinosessel. und wenn man sich ganz am ende wieder empor wühlt und einen aufatmer hervorbringt, sollte man auf einen schockierenden schluß gefasst sein und vielleicht doch lieber unten bleiben oder in den tiefen der popkorntüte seinen kopf verstecken.

kinostart: 31. oktober 2002

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Thriller länge: 115 min Original: Red Dragon Darsteller: Edward Norton, Anthony Hopkins, Ralph Fiennes, Roter Drache Regie: Brett Ratner, Roter Drache Drehuch: Ted Tally, Drehjahr: 2002 FSK: 16 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ Roter Drache im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<dg>

reicht fast an den ersten teil, "schweigen der lämmer" heran! und bei nachfolge-filmen will das viel bedeuten!

sys-co sagt:
e-bert sagt:

perfekt! genau die richtige mischung aus psycho und spannung!!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen