munichx.de - Stadtmagazin für München







   Kinoprogramm     Neu im Kino      Filmvorschau      alle Kinos      alle Filme      Filmarchiv
 deine bewertung |

The Majestic

Jim Carrey ohne Ende

the majestic, Jim Carrey Seinen Passionen ist Regisseur Frank Darabont auch diesmal treu geblieben: Gemeint sind seine Fähigkeit zur liebevollen und detailgenauen Ausgestaltung, sein Gespür für Stimmungen und seine versierte Kameraarbeit, aber auch seine überbordend-ausufernde Erzählwut und seine sentimentale Ader. "Die Verurteilten" dauerte bereits 142 Minuten, "The Green Mile" überbot den Erstling Darabonts noch um eine Dreiviertelstunde. Das jüngste Epos ist nun mit 152 Minuten fast schon moderat ausgefallen. Doch Darabonts Drang, alles in einem Film erzählen zu wollen, erweist sich diesmal als hinderlich. Jim Carrey spielt den jungen Drehbuchautor Peter Appleton, dessen zaghaft beginnende Karriere durch die "Schwarze Liste" des Kommunistenkämpfers McCarthy jäh ausgebremst wird. Er betrinkt sich abends in einer Bar, stürzt anschließend mit seinem Auto von einer Brücke und erwacht am nächsten Morgen am Strand des Pazifiks, in der Nähe eines kleinen Küstenstädtchens. Dort hält man Peter, der in der erwähnten Nacht auch noch sein Gedächtnis verloren hat, für den Sohn des alten Kinobesitzers Harry Trimble (Martin Landau), der erst jetzt verspätet aus dem Krieg heimkehrt.

the majestic, Jim Carrey Jim Carrey will sich endgültig als seriöser Charakterdarsteller etablieren deswegen spielt er die Rolle des Peter Appleton durchgehend mit einer Miene, als wohne er der Beerdigung seines besten Freundes bei. Viel schwerer als Carreys äußerst reduziertes und emotionsloses Spiel wiegt allerdings die Tatsache, dass Darabont beim Drehen nicht gemerkt hat, wann Schluß sein muß. So findet er kein Ende in seinen verschiedenen Handlungssträngen, und als es dann doch so scheint, als ob nun sämtliche Schwierigkeiten beseitigt sind, muß der Zuschauer noch eine bis an die Grenze des Erträglichen zerdehnte Versöhnungsszene aushalten.

kinostart: 30. mai 2002

Diese Filmkritik weiterempfehlen ]

genre: Drama, Komödie länge: 153 min Original: The Majestic Darsteller: Kate Greeke, Jim Carrey, Martin Landau, The Majestic Regie: Frank Darabont, The Majestic Drehuch: Michael Sloan, Drehjahr: 2001 FSK: 6 Starttermin: Offizielle Website ]

wo läuft der film in münchen? [ The Majestic im kinoprogramm ]

Bei amazon.de gibt's [ Soundtrack und Buch ] zum Film

<ug>

eigentlich bin ich ein echter jim carrey fan, aber hier hat er mich nicht überzeugt!

sys-co sagt:
e-bert sagt:

schade, das war mir alles zu langatmig! vor allem das ende!




  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 


seite weiterempfehlen deine bewertung

© munichx.de -

Impressum

Datenschutzerklärung

Hier klicken um die Seite ohne Google Analytics zu nutzen


  Kino- & Filmsuche  
 
Originalfassung - OmU ] [ Kinderfilme ]
Liebesfilme ] [ Komödien ] [ Actionfilme ] [ Thriller & Krimis ] [ Musikfilme ]
Drama & Filmkunst ] [ Horrorfilme ]
 




  Google-Anzeigen