Schlendern und schlemmen im Münchner Westend

Das Westend ist so eine dieser Münchner Gegenden, die nicht immer im Vordergrund stehen. Nicht immer an erster Stelle genannt werden. So wie das Viertel wirken aber auch die Restaurants, die Bars und deren Gäste. Man kennt sich und sieht den Trubel der Münchner Innenstadt mit einem gewissen Abstand und vor allem einem entgegen: Gelassenheit. Ein Streifzug durch die Einbahnstraßen.


Frühstücken

Comfort Food: im Waffel-Himmel im bean batter

Wer nur an Puderzucker und Kindergeburtstag denkt, der wird im stylischen bean batter eines besseren belehrt und seinen Waffel-Horizont deutlich erweitern. Hier toppt man den gebackenen Teig auch mit Avocado, Bacon und Ei oder mit Datteln und Kurkuma. Keine Lust auf die heißen Eisen? Probiert die israelische Shakshuka in verschiedenen Varianten – die gibt’s nicht überall.

Herzhaft und healthy von Brunch bis Drinks im Sehrwohl

Ein Café wie das Westend. Bodenständig, lässig und für jedermann. Regionales, saisonales und vor allem selbstgemachtes Essen trifft auf gute Drinks für jeden Anlass. Zum Anstoßen und zum Wachwerden. Ein Spot für den ganzen Tag. Beim monatlichen Brunch Bunch wechselt immer das Motto, nicht die Qualität. Ob es die schöne Sonnenterrasse mit den Hipstervierteln aufnehmen kann? Sehrwohl!


Mittagessen, Kaffee und Kuchen

Ladencafé Marais: Kuchen und Tartes wie im Frankreich der 20er Jahre

Parkstraße Ecke Schwanthaler: Mehr Westend geht fast nicht. Savoir vivre par excellence. Das Café Marais ist mehr als nur ein wunderschönes Ladencafé mit 1920er-Jahre-Interieur. Benannt nach dem Pariser Künstlerviertel kann man dort nicht nur leckeren Kuchen, Gâteau au chocolat oder Tarte tatin schmausen, man kann auch gleich die Einrichtung erwerben, von den Stühlen bis zur Milchkanne. La vie est belle.


Abendessen

BNB – banh mi and beer: Bier und vietnamesische Sandwiches

In der Parkstraße, eine der schönsten Straßen des Westends, hat es sich das banh mi and beer gemütlich gemacht. Was es hier gibt, liegt auf der Hand: Während man schon einmal gut gemixte Cocktails und eben Bier aus geeisten Krügen an der stylischen Bar zu sich nimmt, bereitet die Küche die Bánh mìs zu – vietnamesische Sandwiches mit eingelegten Karotten und Koriander. Perfekte Größe für ein ausgewachsenes Hüngerchen zum Drink.

Burger mit Understatement beim King Loui

Das King Loui in der Kazmairstraße passt perfekt ins Westend. Die Burger gehören geschmacklich zur Münchner Oberliga, doch der Laden posaunt nicht laut heraus, dass er existiert. Er ist einfach da. Man weiß es einfach. Man kennt es einfach. Die Wände und die Dekoration sind mindestens so kreativ wie die Namen der Burger. Die heißen etwa „My heart will goat on“, „Speck for good“ oder „Grill Bill”. Alles auch mit vegetarischen Patty. Königlich.


Bars

Gepflegte Drinks im Schwarzen Dackel

Der Schwarze Dackel ist schon lange kein Geheimtipp mehr im Münchner Nightlife. Dazu ist die Bar einfach zu cool und die Stammkundschaft zu groß. Es ist der perfekte Ort für einen gepflegten Drink lockere Gespräche. Ohne Dresscode und ohne Zwang. Dazu noch eine Runde Shuffleboard – quasi Indoor-Eisstockschießen das ganze Jahr.

Eine Bar für alle: Kilombo

Das Kilombo in der Gollierstraße spiegelt das Nachtleben des Westends vielleicht wider wie keine andere Bar im Viertel. Das Publikum ist bunt gemischt, die Musik alternativ, abwechslungsreich und hochwertig. Man fühlt sich weder zu alt, wenn man zu alt ist oder zu jung, wenn man jung ist. Alle erdenklichen Charaktere treffen sich in dieser Westend-Institution und lassen einander so leben und sein, wie sie es wollen.

Kongress Bar: Live-Jazz und Feierabend wie in den 50er Jahren

Schon der Name hört sich nach gehobenem Feierabend an. Die Kongress Bar ist wie eine Zeitreise zurück in die 50er-Jahre. Und wer schon hinter der Bavaria sein Unwesen treibt, der sollte dies auch mit Stil machen. Wahrscheinlich deshalb auch rotes Leder, edles Design und dazu noch die passende Musik aus diesem Jahrzehnt. Den Zigarrenrauch früherer Tage kann man zwar nicht mehr riechen, dafür dank Live-Jazz umso mehr spüren. Das schreit förmlich nach einem edlen Tropfen auf Eis. Nach einer langen Corona-Pause kommt die Kongress Bar ab April endlich wieder zurück!


Kegelbahn

Kegelbahnen
Tipps für lässige Abende mit Kegelspaß und Essen

Richtig gute Schnitzel
Wo das goldbraune Stück Glück am besten schmeckt

Bayrische Restaurants
Eine Übersicht über viele bayrische Restaurants in München